Norwegian Cruise Line, Regent Seven Seas und Oceania Cruises sagen alle Kreuzfahrten im Oktober ab

Norwegian Cruise Line, Regent Seven Seas und Oceania Cruises sagen alle Kreuzfahrten im Oktober ab

Norwegian Encore auf der Ems / © David Hecker (Meyer Werft)
Norwegian Encore auf der Ems / © David Hecker (Meyer Werft)

Die Norwegian Cruise Line Holdings hat die Oktoberabfahrten ihrer drei Kreuzfahrtmarken abgesagt

Die Absagen in der Kreuzfahrtbranche gehen nun weiter, nachdem die CDC (amerikanische Gesundheitsbehörde) die No Sail Order verlängert hat, folgen nun weitere Kreuzfahrtabsagen durch die amerikanischen Anbieter. Diesmal betrifft es die drei Kreuzfahrtmarken der Norwegian Cruise Line Holdings – Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas haben all ihre Kreuzfahrten bis einschließlich 31.10.2020 abgesagt. 

Ob es danach wirklich wieder los gehen kann ist unklar, denn die USA sind aktuell besonders durch das Coronavirus betroffen. Auch hatte die Norwegian Cruise Line noch auf die Reste der Alaska Saison gehofft, doch auch dort wird in diesem Jahr nichts mehr passieren. Durch die aktuellen Werte ist es durchaus vorstellbar, dass die CDC die No Sail Order gar bis nächstes Jahr verlängern könnte – dies bleibt allerdings weiter abzuwarten. 

Vorerst haben die drei Marken nun die Kreuzfahrten bis zum 31.10.2020 abgesagt, wie es im Anschluss weitergehen wird bleibt weiterhin unklar. Die Norwegian Cruise Line Holdings erwähnte ebenfalls, das man sehr eng mit der CDC zusammenarbeiten würde und sich nach deren Vorgaben richten wolle. Ebenfalls wolle man künftig monatliche Updates zum jeweiligen Stand bekanntmachen möchte. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.