Norwegian Joy - das jüngste Norwegian Cruise Line Schiff von der Meyer Werft in Papenburg / © NCL
Norwegian Joy wurde für 50 Millionen Dollar umgebaut / © Norwegian Cruise Line

Norwegian Joy: 50 Millionen Dollar Umbau abgeschlossen

Norwegian Joy wurde in Papenburg auf der Meyer Werft im Auftrag von Norwegian Cruise Line speziell für den chinesischen Markt konzipiert und gebaut und im Sommer 2017 in Dienst gestellt. Keine 2 Jahre später wurde sie nun für 50 Millionen US-Dollar umgebaut und wird den Sommer, wie ihre nun baugleiche Schwester Norwegian Bliss, in Alaska verbringen.

Um Norwegian Joy den westlichen Anforderungen anzupassen, wurde sie nun umfangreich renoviert und umgebaut und geht nun quasi als Zwilling der Norwegian Bliss durch, die nur ein Jahr nach Norwegian Joy in Dienst gestellt wurde und für die Bedürfnisse, die sich durch Alaska Kreuzfahrten ergeben, konzipiert wurde.

Restaurants und Bars ersetzen ersetzen die Spielbereiche

 

Für den Einsatz in China verfügte Norwegian Joy über eine große Menge an Shopping- und Casino Flächen. Diese wurden nun reduziert und es wurden neue Bars, Lounges und Restaurants geschaffen, die es vorher an Bord der Norwegian Joy nicht gab.

Um die Relevanz für den westlichen Markt zu steigern, orientierte man sich beim Umbau stark an der Norwegian Bliss, die seit letztem Jahr erfolgreich in Alaska und in der Karibik kreuzt.

Während der Bauarbeiten wurde auch die beliebte Observation Lounge nachträglich hinzugefügt, für die 22 der insgesamt 95 Concierge-Kabinen weichen mussten, die einzigartig für Norwegian Joy sind.

Durch das Ersetzen eines Shopping-Bereiches und der Teestube durch das 24-Stunden Restaurant „The Local Bar & Grill“ auf Deck 7, musste hier auch eine neue Küche errichtet werden.

The „Q“

 

Das an Bord der Norwegian Bliss sehr beliebte Texas Smokehouse „The Q“ wird zukünftig Norwegian Joys Supper Club ersetzen, wobei dem ausgebauten Bereich auch eine Bar hinzugefügt wurde. Wie bei der Bliss darf man sich hier nun auch über den berühmten Bananenpudding nach dem Rezept von Lindsays Tante Julia freuen.

DAs American Diner, welches seit Beginn an Bord der Norwegian Joy beheimatet ist, bleibt auch in Zukunft.

Auch der SPA- und Fitnessbereich wurde vergrößert. Die Anzahl der Bahnadlungsräume wurde stark erhöht indem man die zuvor dort befindlichen Fitnessgeräte in die ursprüngliche Noodle Bar und ihre Küche umparkte. Der anliegende Serenity Park, ein offenes Deck für Tai Chi und Yoga mit Kunstrasen und Bäumen, wurde zu einem Sonnendeck mit Liegestühlen umgebaut.

Verbesserte Rennstrecke

 

Die Go-Kart Bahn wurde um 20 Meter verlängert und erweitert um sie für die Passagiere interessanter zu machen. In einem Bereich ist es sogar möglich die vorausfahrenden Karts zu überholen, was zuvor nicht möglich war.

Im Galaxy Pavilion wurde der Bereich für Autoscooter entfernt um Platz zu schaffen für weitere Virtual-Reality-Spiele. Direkt nebenan wurde der Teens-Club Entourage errichtet.

Ein Bereich in dem sich Norwegian Joy drastisch von ihrer Schwester Norwegian Bliss unterscheidet, ist der Mangel an Singlekabinen. Typischerweise würde es etwa 82 davon geben, an Bord der Norwegian Joy wurde allerdings komplett darauf verzichtet und sie nun auch nicht nachträglich hinzugefügt. Insgesamt verfügt Norwegian Joy über 1.902 Passagierkabinen.

Zu einer der größten Herausforderungen während der Renovierung zählte die Tatsache, dass man den kompletten Teppich auf dem gesamten Schiff erneuerte.

Fast ein Zwilling der Norwegian Bliss

 

Nach der Fertigstellung der Umbauarbeiten könnte man Norwegian Joy nun fast als einen Zwilling der Norwegian Bliss bezeichnen.

Sie verließ China am 11. März 2019 und verbrachte 47 Tage auf der Sembawang Shipyard in Singapur. Von dort aus ging es am 06. April in Richtung Seattle, wo sie am 20. April eintraf. Auf dem Weg dort hin wurde Halt in Taiwan und im japanischen Yokohama gemacht und den Müll von den Arbeiten zu entfernen.

In China betrug der Anteil an chinesischer Besatzung rund 60%. Für den nordamerikanischen Markt wurde dieser Anteil auf 5% reduziert und wurde dem NCL typischen Mix von rund 60 Nationalitäten angepasst.

Rund 200 NCL-Mitarbeiter von Land waren in den letzten Tagen an Bord, um Norwegian Joy auf die ersten Reisen mit Passagiere vorzubereiten. Am Freitag starte Norwegian Joy von Vancouver aus auf ihre erste Einführungsfahrt nach Los Angeles. Dort wird sie auf eine weitere Einführungsfahrt starten, bevor sie am 04. Mai von Seattle aus auf ihre erste Kreuzfahrt nach Alaska mit zahlenden Passagieren starten wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Weitere Kreuzfahrt News

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden