Norwegian Viva wird verspätet ausgeliefert – Sechs Reisen abgesagt

Norwegian Viva wird verspätet ausgeliefert – Sechs Reisen abgesagt

Norwegian Prima - erstes Schiff der Leonardo-Class und Schwester der Norwegian Viva / © Norwegian Cruise Line
Norwegian Viva / © Norwegian Cruise Line

Die Norwegian Cruise Line hat ihre Gäste darüber informiert, dass die ersten sechs Reisen der neuen Norwegian Viva im Sommer 2023 gestrichen werden müssen. Das Kreuzfahrtschiff wird aktuell auf der Fincantieri Werft in Maghera gebaut und kann nicht planmäßig am 3. Juli 2023 in Dienst gehen. Damit kommt auch das zweite Schiff der Leonardo Klasse von Norwegian Cruise Line verspätet. Auch das Schwesterschiff Norwegian Prima musste nahezu die gesamten Sommerreisen in diesem Jahr absagen. Die Norwegian Prima wurde erst kürzlich von der Fincantieri Werft übergeben und wird bald getauft und somit offiziell in Dienst gestellt. 

Norwegian Viva liegt bereits an einer Ausrüstungspier der italienischen Schiffswerft. Aufgrund von globalen Lieferengpässen kann das Kreuzfahrtschiff trotzdem nicht pünktlich fertiggestellt werden. Die Reisen mit Abfahrt zwischen dem 3. Juli 2023 und dem 17. August können somit nicht stattfinden. Eigentlich sollte das Schiff in der Zeit in Süd- und Westeuropa fahren. Die erste Reise soll laut aktuellem Planungsstand am 26. August 2023 in Civitavecchia (Rom) beginnen und über Neapel, Palermo, Malta, Syrakus, Korfu, Dubrovnik, Split und Koper nach Triest führen. 

Den betroffenen Gästen bietet die Norwegian Cruise Line zwei Optionen. Sie werden direkt auf Mittelmeerreisen der Norwegian Getaway umgebucht. Dabei erhalten sie 20% Rabatt auf den Kreuzfahrtpreis und bekommen trotzdem eine vergleichbare Kabine. Die Reisen der Norwegian Getaway variieren jedoch sehr von den gebuchten Reisen. Wer seine Kreuzfahrt nicht an Bord eines anderen Schiffes antreten möchte, kann die Reisekosten oder das Reiseguthaben von NCL zurück erhalten. 

Eine solch frühe Absage aufgrund von Problemen beim Bau eines neuen Kreuzfahrtschiffes ist eher ungewöhnlich. In vielen anderen Fällen, wie zum Beispiel bei der Verspätung der AIDAnova im Herbst 2022, wurden die Reisen weniger als ein Vierteljahr vorher abgesagt. Das deutet entweder auf ein umsichtiges handeln der Norwegian Cruise Line oder große Probleme durch Lieferengpässe bei der Fincantieri Werft hin. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass man neben den sechs Reisen noch weitere streichen muss. Beim Schwesterschiff Norwegian Prima wurden die ersten Kreuzfahrten auch nach und nach abgesagt. 

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

JETZT AUCH NEU IN BUXTEHUDE! 

Unsere Ladengeschäfte:

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Norwegian Cruise Line News

Mehr Kreuzfahrt News

close

Verpasse keine News und Infos!

Kreuzfahrt NEWS

Bestelle hier vollkommen KOSTENFREI die täglichen Kreuzfahrt News und Infos von SuK!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner