Oasis of the Seas: Unfall in der Werft – Schiff in Schieflage

Oasis of the Seas / © Royal Caribbean International
Ein Kran stürzte in der Werft auf die Oasis of the Seas - dieses neigte sich dadurch zur Seite / © Royal Caribbean

Die Oasis of the Seas von Royal Caribbean International ist derzeit auf den Bahamas auf der Werft im Dock. Eigentlich soll sie dort repariert und modernisiert werden. Der Stopp in Freeport ist auch nicht geplant gewesen, das Schiff hat mal wieder Azipod-Probleme die behoben werden sollen, hierfür wurde extra eine Reise abgesagt. Den großen Werftaufenthalt soll Oasis of the Seas eigentlich nach der Europa-Saison in Rotterdam in der Werft bekommen.

Nun kam es heute bei Arbeiten am Azipod in der Werft zu einem Unfall, ein großer Baukran ist auf das Schiff gefallen. Die Oasis of the Seas sei daraufhin abgesackt und liegt nun in Schieflage im Dock wie Videos belegen. Der Kran stürzte auf das Aqua Theater, laut verschiedenen Werftarbeitern die sich gegenüber der Presse äußerten sollen dabei erhebliche Schäden aufgetreten sein.

Da das Schiff wie gesagt im Dock liegt sind keine Passagiere an Bord aber dafür allerhand Werftarbeiter. Laut den Behörden vor Ort sollen acht Menschen verletzt worden sein, allerdings gäbe es keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Darüber hinaus darf man davon ausgehen, dass hier allesamt einen ordentlichen Schock bekommen haben, als die Oasis of the Seas sich nach Steuerboard neigte.

Lokale Medien sprechen davon, dass die Oasis of the Seas zu schwer für das Schwimmdock sein soll, weshalb es zu dem Unfall kam.

Royal Caribbean ist derzeit mit der Werft dabei die Schäden die durch den Unfall passiert sind zu beurteilen. Ob die Werftzeit nun planmäßig zu Ende geführt werden kann ist bisher noch vollkommen unklar. Auch ob sie pünktlich nach Europa kommt, da sie in diesem Sommer im Mittelmeer sein soll. Eigentlich sollte sie am 21. April auf ihre 14-Tage Transatlantikreise nach Barcelona auslaufen.

Rückkehr der „Oasis of the Seas“ nach Europa

Im Mai 2019 kommt die Oasis of the Seas wieder zurück ins Mittelmeer und steuert als eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt von Barcelona aus die pulsierenden Städte Palma de Mallorca, Marseille, Florenz, Rom und Neapel an. An Bord eines der innovativsten Schiffe der Welt erwarten abenteuerlustige Passagiere beispielsweise eine Zipline und Surfsimulator. Noch bis Mitte September 2019 ist die Oasis of the Seas im Mittelmeer dann unterwegs. Fortgesetzt wird die Mittelmeerroute von Brilliance of the Seas, die 7-tägige Aufenthalte bis Ende Oktober 2019 anbietet.

UPDATE: Reisen abgesagt

 
Royal Caribbean hat die Transreise abgesagt am 14.April. Das Schiff kann nicht weiter repariert werden in Freeport und muss daher die Werft wechseln. Dazu wird die Oasis of the Seas nach Cadiz überführt. Mehr Infos findet ihr hier: Oasis of the Seas – Werftwechsel nach Unfall

Oasis of the Seas ist zu groß für das Dock


Die Oasis of the Seas beziehungsweise die komplette Oasis-Klasse von Royal Caribbean ist zu groß um komplett in das Dock einzufahren. Daher hat man vor Jahren das „Projekt Atlantis“ entwickelt. Hierbei geht es darum das Heck des Schiffes zumindest in dem Schwimmdock trockenzulegen um an die anfälligen Azipods heranzukommen. Damals hat auch alles funktioniert, was ihr hier in dem Video sehen könnt.

Royal berschreibt die Oasis so:

 

Sie ist ein Superlativ: Zusammen mit seinem Schwesterschiff, der Allure of the Seas und der Harmony of the Seas (ab Juni 2016), ist die Oasis of the Seas eines der größten und revolutionärsten Kreuzfahrtschiffe, das je gebaut wurde! Auf insgesamt 16 Decks finden 5400 Passagiere ihren Platz. Der Name spricht für sich: eine Oase auf den Meeren – denn hier wird nicht nur Unterkunft geboten.

Mit sieben Lifestyle-Arealen und einer Vielzahl völlig neuer Attraktionen ist dieses Kreuzfahrtschiff ein Erlebnis für sich. FlowRider Surfpark, Kletterwand, Day Spa und Finesscenter, Eiskunstlaufbahn, Boutiquen auf der Royal Promenade, diverse Whirlpools, Basketballfeld, Minigolfanlage und vieles mehr befindet sich auf dem 360 Meter langen Schiff. Auf der innovativen Promenade erwarten Sie eine Vielzahl modernster Einrichtungen, gesäumt von zahlreichen Restaurants, Bars und Geschäften. Eine weitere Besonderheit der Oasis of the Seas ist der nach oben offene Central Park mit üppigen Grünanlagen, echten Pflanzen, Restauranttischen unter freiem Himmel, Boutiquen und einer Kunstgalerie. Auch Konzerte oder Auftritte von Straßenkünstlern kann man hier bestaunen.

Hervorragende Spitzengastronomie und außergewöhnliche Kabinenkategorien runden das Angebot ab. Seit Herbst 2009 kreuzt dieses imposante Meisterstück ganzjährig ab Fort Lauderdale oder Port Canaveral in Florida.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden
Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Teile die Meldung kostenfrei mit deinen Freunden & Bekannten

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on google
Google+
Share on email
Email