Odyssey of the Seas: die Emsüberführung hat begonnen

Odyssey of the Seas: die Emsüberführung hat begonnen

Odyssey of the Seas zu Beginn der Emsüberführung / © Meyer Werft
Odyssey of the Seas zu Beginn der Emsüberführung / © Meyer Werft

Emsüberführung der Odyssey of the Seas 

Schon vor einiger Zeit berichteten wir, dass die Emsüberführung der Odyssey of the Seas von Royal Caribbean International wohl am heutigen Samstag über die Ems überführt werden soll. Unter anderem die geplante Sperrung des Emssperrwerks war ein weitestgehend eindeutiges Indiz darauf. Überraschenderweise hat die Meyer Werft dann gestern selbst noch eine Pressemitteilung mit dem genauen Zeitplan der Überführung bekanntgegeben. Überraschend war dies, weil derzeit aufgrund der Situation nicht gewünscht ist, dass viele Menschen zur Überführung anreisen. 

Samstag, 27. Februar 2021

ca. 03:30 Uhr Schiff in Warteposition (Papenburg)
ca. 04:00 Uhr Passieren der Dockschleuse (Papenburg)
ca. 08:45 Uhr Passieren der Friesenbrücke (Weener)
ca. 12:00 Uhr Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer)

Sonntag, 28. Februar 2021

ca. 00:30 Uhr Passage Emssperrwerk (Gandersum)
ca. 03:30 Uhr Schiff drehen auf Höhe Emden

Heute morgen berichtete die Werft auf ihrer Facebook-Seite, dass der Start der Emsüberführung von Odyssey of the Seas wie geplant von statten ging. Schon gegen vier Uhr hieß es an dieser Stelle „Leinen los“, um etwa fünf Uhr soll das Schiff die Dockschleuse der Meyer Werft erreicht haben. 

Mehr Royal Caribbean News

Mehr Kreuzfahrt News