Odyssey of the Seas: Hochzeit der Schwimmteile auf der Meyer Werft

Odyssey of the Seas: Hochzeit der Schwimmteile auf der Meyer Werft

odyssey-of-the-seas-royal

Hochzeit der beiden großen Schwimmteile der Odyssey of the Seas

Nach dem Ausdocken der P&O Iona fand in dieser Woche gleich ein nächster wichtiger Baufortschritt auf der Meyer Werft in Papenburg statt. Nachdem P&O Iona die überdachte Bauhalle geräumt hatte, wurde das erste Schwimmteil der Odyssey of the Seas eingedockt. 

In den Folgetagen dieser Woche wurden nun die beiden großen Schwimmteile des neuen Schiffs für die Royal Caribbean International miteinander „verheiratet“ – die großen Baublöcke wurden also miteinander verbunden. 

Für den Bau der Odyssey of the Seas geht es nun in den Endspurt, denn schon im Herbst 2020 soll das Kreuzfahrtschiff der Royal Quantum Klasse fertiggestellt und in Dienst gestellt werden. Bei der Odyssey of the Seas handelt es sich um eine ganz neue Innovation, sondern um die Fortsetzung einer erfolgreichen Schiffsklasse. 

Mit der Odyssey of the Seas kann Royal Caribbean International sich bereits über das fünfte Schiff der Quantum Klasse freuen, ihre Schwester Quantum of the Seas, Anthem of the Seas, Ovation of the Seas und Spectrum of the Seas wurden in den Jahren 2014, 2015, 2016 und 2019 in Dienst gestellt. Die Schiffe dieser Klasse sind 348 Meter lang und 41,8 Meter breit. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Royal Caribbean Kreuzfahrt News