Phoenix Reisen bietet erneut ein Kreuzfahrtschiff für Flüchtlinge an

Phoenix Reisen bietet erneut ein Kreuzfahrtschiff für Flüchtlinge an

ms-amadea-09

Kreuzfahrtschiffe als Unterkunft für Moria-Flüchtlinge? 

Die Flüchtlings-Lage auf Lesbos ist nach einem Brand bekanntermaßen angespannt. Die Politik forderte in den letzten Tagen vermehrt, dass man Kreuzfahrtschiffe als Unterkunft für die Menschen dort abstellen könnte. Auch Reedereien sollen dazu bereit sein, ihre Schiffe zur Verfügung zu stellen. Auch die deutsche TUI Cruises sei grundsätzlich für Gespräche offen. 

Allen voran Phoenix Reisen bietet seine Kreuzfahrtschiffe wortwörtlich für die Nutzung als Unterkunft für die Flüchtlinge an – mal wieder. Denn bereits zu Beginn der Pandemie schlug Phoenix Reisen ein derartigen Szenario vor. Doch damals sei die Möglichkeit der Unterbringung auf einem Phoenix Kreuzfahrtschiff abgewiesen worden. Laut der FAZ habe Geschäftsführer Johannes Zurnieden nun erneut angeboten, dass man ein Kreuzfahrtschiff der Flotte zur Verfügung stellen würde. Er soll gesagt haben: „Um Geld geht es uns nicht. Wir würden das Schiff auf verschenken“. Weiterhin habe er ausgeführt: „Wir haben Schiffe, die nutzlos in Deutschland liegen, während die Menschen auf Lesbos ohne Toiletten sind und nicht wissen, wo sie schlafen sollen“. 

Zwar bietet Zurnieden die Schiffe aktiv an, doch glaube er laut weiteren Medienberichten nicht wirklich daran, dass dieses Angebot diesmal angenommen wird – denn es sei schon einmal abgelehnt worden. Zurnieden selbst ist als ein sehr sozialer Geschäftsführer bekannt, er sei sehr besorgt um die aktuelle Situation vor Ort. 

Die Kreuzfahrtschiffe, die durch den Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen betrieben werden, stehen bereits seit Monaten still. Derzeit ist auch noch kein Neustart der Flotte absehbar. Es würde sich also anbieten, dass man diese Schiffe nach dem Angebot des Veranstalters nutzen würde. Ob dies schlussendlich diesmal realisiert wird, bleibt weiterhin abzuwarten. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

1 Kommentar zu „Phoenix Reisen bietet erneut ein Kreuzfahrtschiff für Flüchtlinge an“

  1. Hut ab!!!

    Man könnte ja zumindest Schiffe nehmen, die am Weg in die Türkei zur Verschrottung unterwegs sind. Das sind allesamt intakte Kreuzfahrtschiffe und man müsste nicht aktive Schiffe nehmen, die ja sicher in den nächsten Monaten wieder starten werden. Denn was macht man dann zB im Frühjahr, wenn alles wieder den Betrieb aufnimmt? Wohin dann mit den Flüchtlingen? Dann sind die alten Schiffe verschrottet und niemand weiß weiter …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.