ms-albatros-14

Phoenix Reisen: MS Amera & MS Albatros sind auf Emder Werft angekommen

MS Amera und MS Albatros liegen seit Donnerstag gemeinsam in Emden

Schon am vergangenen Sonntag erreichte die MS Amera, das neueste Schiff der Phoenix-Flotte (ehemals MS Prinsendam), Bremerhaven. Nachdem sie auf Grund der Coronavirus-Krise die letzte Reise absagen musste, steuerte sie Deutschland an und brachte mit 16 Seetagen am Stück die an Bord befindlichen Passagiere nach Hause. Als Dank und Anerkennung für die Crew sammelten die Gäste auf der Rückreise einen nicht unerheblichen Betrag von 41.788,01€. Dieser Betrag soll nun der Crew der MS Amera zu Guten kommen. 

Schon am Dienstag nach ihrer Ankunft in Bremerhaven verließ MS Amera wieder ihren Liegeplatz am Bremerhavener Cruise Center. Mit dieser Maßnahme machte sie direkt Platz für die MS Albatros, die an diesem Tag aus Asien nach Bremerhaven zurückkehrte. In der Folge ging es für MS Amera nach Emden auf die Reparaturwerft EWD. Bei der Begegnung der beiden Schiffe in Bremerhaven gab es einen standesgemäßen Gruß per Schiffstyphon. 

Schon vor MS Amera und MS Albatros hatte bereits MS Amadea Bremerhaven erreicht. Sie liegt auch noch immer in der Stadt, wurde allerdings in die Lloyd Werft verlegt, dort werden kleinere Arbeiten verrichtet. 

Die MS Amera lag bis gestern Mittag vor den Toren Emdens in der Nordsee und wartete auf den vorgesehenen Liegeplatz. Donnerstag Nachmittag ging es für die MS Amera schließlich in die Werft der Emder Werft- und Dock GmbH ein.
Nachdem die MS Albatros alias „Weiße Lady“ die Passagiere in Bremerhaven ausgeschifft hatte, machte sie sich vorgestern ebenfalls auf den Weg ins niedersächsische Emden. Heute hieß es auch für sie „ab in die Werft“. Beide Schiffe werden nun erstmal dort verbleiben und es werden verschiedene Instandhaltungs- und Renovierungsarbeiten durchgeführt, die im Detail jedoch nicht bekannt sind. 
Für die Flotte ist es sozusagen auch das erste kleine Flottentreffen in Emden.

Nun fehlen eigentlich nur noch zwei Kreuzfahrtschiffe von Phoenix Reisen, doch MS Artania und MS Deutschland kommen vorerst nicht nach Deutschland. MS Artania sollte eigentlich nach Hamburg reisen, befindet sich allerdings immernoch in Fremantle. MS Deutschland, aktuell noch als World Odyssey unterwegs, liegt in Santa Cruz de Tenerife. 

Diese Reisen sollen stand heute stattfinden: 

MS Artania:
ART242: „Norwegens traumhafte Fjordwelt“, 09.05. – 16.05.2020 & fortfolgende

MS Amadea:
AMA381: „Norwegen und Dänemark“, 03.05 – 11.05.2020 & fortfolgende

MS Amera:
AMR022: „Östliches Mittelmeer“, 02.05. – 18.05.2020 & fortfolgende

MS Albatros:
ATS608: „Iberische Halbinsel & Nordsee“, 11.05. – 25.05.2020 & fortfolgende

MS Deutschland:
DEU042: „Norwegens schönste Seiten“, 14.05. – 21.05.2020 & fortfolgende

Ob diese Reisen tatsächlich stattfinden können wird die Zeit zeigen. Einige Reederein haben bereits weitere Kreuzfahrten bis Ende Mai oder sogar Ende Juni 2020 abgesagt.

[angebot id=“129810″]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.