phoenix-vierfachanlauf-2019

Phoenix Reisen: Reisenänderungen der Hochseeflotte

Phoenix Reisen muss einige Reisen abändern und stornieren

Das Coronavirus ist nun auch in der Welt von Phoenix Reisen angekommen. Auf der Internetseite des Reiseanbieters findet man derzeit einige Reisen, die „nicht wie geplant durchgeführt werden“. Am 13.03.2020 wird der Bonner Reiseveranstalter die jeweiligen Gäste über die Reiseänderungen / Reiseabsagen informieren. 

Betroffen sind die Reisen der Hochseeschiffe. Die Flussflotte soll ihre Reisen wie geplant vollziehen. 

Aufgrund der aktuellsten Entwicklungen erreicht uns ein enormes Aufkommen an Telefonaten und E-Mails. Wir tun alles dafür, alle Anliegen zeitnah zu beantworten, bitten aber um Verständnis, dass es dennoch zu Wartezeiten kommt.
Diese Seite wird laufend aktualisiert.
* * * * * * * *
Aktuellste Informationen (Stand 12.03.2020, 16:05 Uhr)
MS Amadea:
AMA379: „Zwischen Florida, New York und Hamburg“, 27.03. – 23.04.2020
AMA379A: „Von Miami über New York bis nach Porto“, 27.03.-18.04.2020
Diese Reisen werden nicht wie geplant durchgeführt.
Wir informieren unsere Gäste bzw. Reisebüros bis spätestens 13.03.2020, 18:00 Uhr mit einem Schreiben, das auch attraktive alternative Angebote enthält.
Alle Reisen mit MS Amadea ab dem 23.04.2020 werden nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden.
MS Amera:
AMR020: „Amazonas-Abenteuer, Karibik-Perlen und Atlantiküberquerung“, 19.03. – 14.04.2020
AMR020A: „Von Manaus nach Las Palmas“, 19.03.-11.04.2020
Nach derzeitigem Stand werden die Reisen wie geplant durchgeführt.
AMR021: „Mediterraner Frühlingszauber“, 14.04. – 02.05.2020
Diese Reise wird nicht wie geplant durchgeführt.
Wir informieren unsere Gäste bzw. Reisebüros bis spätestens 13.03.2020, 18:00 Uhr mit einem Schreiben, das auch attraktive alternative Angebote enthält.
Alle Reisen mit MS Amera ab dem 02.05.2020 werden nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden. Die Situation in Italien beobachten wir aufmerksam und würden bei notwendigen Änderungen unsere Gäste rechtzeitig informieren. 
MS Deutschland:
Alle Reisen mit MS Deutschland werden nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden.
MS Artania:
ART241: „Von Peru nach New York und Kanada“, 10.04. – 09.05.2020
Nach derzeitigem Stand wird die Reise wie geplant durchgeführt.
Alle Reisen mit MS Artania ab dem 09.05.2020 werden nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden.
MS Albatros:
ATS606: „Arabische Megastädte mit Kurs auf die Adria“, 30.03. – 22.04.2020
Diese Reise wird nicht wie geplant durchgeführt.
Wir informieren unsere Gäste bzw. Reisebüros bis spätestens 13.03.2020, 18:00 Uhr mit einem Schreiben, das auch attraktive alternative Angebote enthält.
Alle Reisen mit MS Albatros ab dem 22.04.2020 werden nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden. Die Situation in Italien beobachten wir aufmerksam und würden bei notwendigen Änderungen unsere Gäste rechtzeitig informieren. 

[angebot id=“129810″]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.