Phoenix Reisen startet frühestens Ende Oktober mit Hochseekreuzfahrten

Phoenix Reisen startet frühestens Ende Oktober mit Hochseekreuzfahrten

ms-artania-santorin-2

Neue Reiseabsagen bei der Phoenix Hochsee-Flotte bis Ende November 2020 – Neustart fraglich

Während sich im Bereich der Flusskreuzfahrten schon einiges seit Beginn der Corona-Pandemie getan hat und immer mehr Reedereien den Betrieb wieder aufnehmen und sukzessive weitere Schiffe in den Dienst stellen – so auch der Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen – geht es im Hochsee-Bereich eher mit ganz kleinen Schritten vorwärts. Denn auch auf dem Markt der Hochseeschifffahrt betriebt Phoenix in gewöhnlichen Zeiten erfolgreich seine Flotte.

Die ebenfalls für den deutschen Markt relevanten Reedereien TUI Cruises und Hapag Lloyd Cruises absolvieren bzw. haben bereits schon ein paar Kreuzfahrten erfolgreich absolviert. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um Kreuzfahrten im eigentlichen Sinne laut Katalog mit Landgängen und Vollauslastung, sondern um Kreuzfahrten mit verminderten Kapazitäten, ohne Landgänge und unter besonderen Bedingungen.

Auch AIDA Cruises, Costa Crociere und MSC Cruises haben nach Erteilung der erforderlichen Freigabe der italienischen Behörden ihren Neustart geplant – auch hier soll es nun eine schrittweise Wiederaufnahme des Betriebes geben, jedoch sind auch Kreuzfahrten mit Landgängen geplant.
TUI Cruises hat heute die Verlängerung der erfolgreichen „Blauen Reisen“ ohne Landgang verkündet, sowie Griechenland-Kreuzfahrten ab Mitte September 2020 mit Landgängen.

Um den Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen ist es im Vergleich zu den zuvor genannten Aktivitäten von zahlreichen anderen Reedereien sehr ruhig. Derzeit hört man gar nichts in Richtung Neustart oder Überlegungen zu Reisen, die neu aufgesetzt werden könnten – beispielsweise ohne Landgänge oder in Fahrtgebiete, bei denen ein Landgang möglich sein könnte. Zugegebenermaßen verfolgt Phoenix Reisen was die Routen der Reisen betrifft eine ganz andere Philosophie. Es werden in der Regel keine sich wöchentlich wiederholenden Reisen angeboten wie bei den meisten anderen großen Kreuzfahrtanbietern, sondern spezielle Reisen, die teilweise nur einmal so im Jahr angeboten werden. Oftmals sind es auch Teilabschnitte von Weltreisen. Dadurch ist eine Vielzahl von verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Vorschriften involviert und das macht es natürlich komplex, wenn nicht sogar in der aktuellen Lage nahezu unlösbar.

Allerdings sind, zumindest öffentlich, keine Planungen zu alternativen, durchführbaren Reisen bekannt, somit wird die Anzahl der Reiseabsagen immer höher und die Stillstandszeiten für die Schiffe immer länger.
Faktoren dafür könnten natürlich das Alter und auch die Beschaffenheit der Schiffe sein, die es unter Umständen schwieriger machen die derzeit geltenden Corona-Maßnahmen adäquat umsetzen zu können.

Nach den aktuellen Absagen wird die MS Amera frühestens am 25.10.2020, die MS Artania am 10.11.2020, die MS Albatros am 17.11.2020 und die MS Amadea sogar erst am 20.12.2020 den Betrieb wieder aufnehmen und mit Gästen an Bord in See stechen. Ob das so kommen wird, bleibt weiterhin abzuwarten.
Bereits seit längerem ist bekannt, dass die MS Deutschland in diesem Jahr gar für Phoenix Reisen unterwegs sein wird.

Es bleibt also spannend, ob Phoenix Reisen seinem Konzept rund um die Reiserouten treu bleibt, welches die Stammkunden so sehr schätzen, oder ob das Bonner Unternehmen in der aktuellen Corona-Krise neue Wege geht und gegebenenfalls doch neue, durchführbare Reisen auflegt.

Hier befinden sich die Schiffe zurzeit:
– MS Artania: Bremerhaven
– MS Amera: Emden
– MS Amadea: Bremerhaven
– MS Albatros: Bremen

Auszug der aktuellen Absagen von der Phoenix Reisen-Internetseite (Stand 13.08.2020):

Hochseekreuzfahrten mit Abreisen bis 30.11.2020 können kostenfrei auf eine Reise Ihrer Wahl aus allen veröffentlichten Katalogen umgebucht werden.

Albatros:
ATS615: „Die Schlager-Kreuzfahrt 2020 präsentiert von Schlager.de“ 17.08. – 20.08.2020
ATS616: „Verlängertes Wochenende mit MS Albatros“ 20.08. – 24.08.2020
ATS617: „Große Grönland-Reise mit MS Albatros“ 24.08. – 16.09.2020
ATS618: „Fjordwelt Westnorwegens – Schlagerkreuzfahrt zugunsten von Fly & Help“ 16.09. – 23.09.2020
ATS619: „Westeuropas schönste Küsten und Inseln“ 23.09. – 08.10.2020
ATS620: „Kanarenkreuzfahrt: Auf den Spuren von Verrückt nach Meer“ 08.10. – 28.10.2020
ATS621: „Kanarenkreuzfahrt: Auf den Spuren von Verrückt nach Meer“ 28.10. – 17.11.2020
Diese Reisen wurden abgesagt. Alle betroffenen Gäste bzw. Reisebüros haben wir bereits informiert.

Die Folgereisen mit MS Albatros finden nach derzeitigem Stand planmäßig statt.

Amadea:
AMA391: „Die große Grönland-Reise“ 21.08. – 13.09.2020
AMA392: „Azoren-Hoch und Blumenzauber auf Madeira“ 13.09. – 01.10.2020
AMA393: „Die 80-Tage-Herbstreise nach Amerika“ 01.10. – 20.12.2020
AMA394: „Auf Kurs in die neue Welt“ 01.10. – 20.10.2020
AMA395: „Von New York in die Karibik“ 20.10. – 06.11.2020
AMA396: „Karibischer Inselspaß & Amazonas Erlebnisfahrt“ 06.11. – 26.11.2020
AMA397: „Vom größten Strom der Welt Kurs auf das Mittelmeer“ 26.11. – 20.12.2020
Diese Reisen wurden abgesagt. Alle betroffenen Gäste bzw. Reisebüros haben wir bereits informiert.

Die Folgereisen mit MS Amadea finden nach derzeitigem Stand planmäßig statt.

Amera:
AMR031: „Spätsommerfreuden im Baltikum“ 23.08. – 06.09.2020
AMR032: „Fjordabenteuer & Auszeit in Norwegen“ 06.09. – 13.09.2020
AMR033: „Fjordabenteuer & Auszeit in Norwegen“ 13.09. – 20.09.2020
AMR034: „Das Beste der Ostsee“ 20.09.- 02.10.2020
AMR035: „Von der Weser bis in die Dogenstadt Venedig“ 02.10. – 15.10.2020
AMR035A: „Von Porto nach Venedig“ 06.10. – 15.10.2020
AMR036: „Mediterranes Feuerwerk zwischen Venedig und Monaco“ 15.10. – 25.10.2020
Diese Reisen wurden abgesagt. Alle betroffenen Gäste bzw. Reisebüros haben wir bereits informiert.

Die Folgereisen mit MS Amera finden nach derzeitigem Stand planmäßig statt. Alle Reisen mit Abreise bis einschließlich 30.11.2020 können kostenfrei auf eine neu zu buchende Reise Ihrer Wahl aus allen unseren veröffentlichten Katalogen umgebucht werden.

Artania:
ART253: „Große Island-Grönland-Kanada-Reise“ 01.09. – 09.10.2020
ART254: „Über Island und Grönland nach Kanada“ 01.09. – 21.09.2020
ART255: „Kanadas Ostküste zur Zeit des Indian Summer“ 21.09. – 09.10.2020
ART256: „Auf neuer Route rund um Westeuropa“ 09.10. – 28.10.2020
ART257: „Mediterrane Sonnenziele zwischen Mallorca und Venedig“ 28.10. – 13.11.2020
ART257A: „Zwischen Palma de Mallorca und Athen“ 28.10. – 10.11.2020

Diese Reisen wurden abgesagt. Alle betroffenen Gäste bzw. Reisebüros haben wir bereits informiert.

Die Folgereisen mit MS Artania finden nach derzeitigem Stand planmäßig statt. Alle Reisen mit Abreise bis einschließlich 30.11.2020 können kostenfrei auf eine neu zu buchende Reise Ihrer Wahl aus allen unseren veröffentlichten Katalogen umgebucht werden.

Deutschland:
DEU050: „Schnuppertörn rund um Dänemark“ 18.08. – 24.08.2020
DEU051: „Ausgesuchte Ziele rund um Großbritannien“ 24.08. – 05.09.2020
Diese Reisen wurden abgesagt. Alle betroffenen Gäste bzw. Reisebüros haben wir bereits informiert.

MS Deutschland ist ab Mai 2021 wieder für Phoenix Reisen im Einsatz.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

1 Kommentar zu „Phoenix Reisen startet frühestens Ende Oktober mit Hochseekreuzfahrten“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.