P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten bis 15.10.2020 ab

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten bis 15.10.2020 ab

MS Ventura / © P&O Cruises
MS Ventura / © P&O Cruises

P&O Cruises sagt Kreuzfahrten bis Mitte Oktober 2020 ab

P&O Cruises geht im Bereich der Absagen nun einen weiteren, doch sehr großen Schritt. Denn während die meisten Unternehmen nun Kreuzfahrten bis Ende Juli gestrichen haben, hat die P&O Cruises nun mitgeteilt, dass alle Kreuzfahrten mit zum 15.10.2020 abgesagt werden. Bis Mitte Oktober wird es also keinerlei Kreuzfahrten mit der Flotte von P&O Cruises geben. 

Die Mitteilung wurde direkt vom Präsidenten des P&O Cruises, Paul Ludlow, in einem Video (s.u.) verbreitet. Der Fokus des Neustarts liege demnach in der Sicherheit für Gäste und Crew und nicht darin, wann man einfach wieder starten könne. Denn für einen Neustart wäre ein ausführliches Neustartprotokoll von Nöten. Man arbeite bereits mit verschiedenen Regierungs- und Industrieverbänden wie der amerikanischen CDC oder dem englischen Gegenstück, der PHE, zusammen. Gemeinsam mit diesen soll ein Neustartprotokoll erarbeitet werden. 

Dennoch sei es nun nicht möglich, vor dem 15.10.2020 wieder den Schiffsbetrieb aufzunehmen. Die abgesagten Gäste bekommen einen Future Cruise Credit mit +25% des bisher bezahlten Reisepreises. Ebenfalls sei eine Rückzahlung des bisher gezahlten Betrages möglich.

Bei dieser Information muss man allerdings auch beachten, dass P&O am britischen Markt Zuhause ist und die Restriktionen und Regeln in England anders aussehen als beispielsweise in Deutschland. Insofern war es klar, dass P&O Cruises so reagieren muss. Andere Carnival Marken sind davon nicht betroffen, da sie keine Kreuzfahrten oder nur wenige Kreuzfahrten ab/bis England anbieten.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

2 Kommentare gepostet

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*