P&O Cruises verlängert seine Betriebspause bis April 2021

P&O Cruises verlängert seine Betriebspause bis April 2021

P&O Iona startet mit Norwegen Kreuzfahrten in der Premieren-Saison / © P&O Cruises
P&O Iona - Schwester der P&O Arvia © P&O Cruises

P&O Cruises sagt Kreuzfahrten bis April 2021 ab 

Nachdem die Princess Cruises und auch die Holland America Line bereits die Betriebseinstellung bis April 2021 verlängert haben, hat mit der P&O Cruises nun eine dritte Marke der Carnival Corporation nachgezogen. Damit werden diese drei Marken ihren Dienst im Gesamten jeweils über ein Jahr am Stück eingestellt haben. 

Weiterhin verschiebt sich damit auch erneut der Start der P&O Iona, dem ersten LNG Kreuzfahrtschiff der P&O Cruises. Dieses Schiff wurde in Papenburg auf der Meyer Werft gefertigt.

P&O Cruises teilte mit, dass diese Verlängerung der Betriebspause mit Hinsicht auf die Unsicherheit der möglichen Anläufe in Europa unumgänglich gewesen sei. Weiterhin habe man sich zu diesem langen Zeitraum entschieden, damit wieder viele Gäste mehr Planungssicherheit haben und nicht erst kurzfristig von ihren Absagen erfahren müssen. 

Die jeweiligen Gäste und Vertriebspartner wurden bereits über die Absagen informiert und haben einen Gutschein angeboten bekommen. Auch Rückzahlungen seien natürlich möglich. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner