P&O Ferries entlässt alle Mitarbeiter der Schiffe!

P&O Ferries entlässt alle Mitarbeiter der Schiffe!

Heckwelle irgendwo in der Biskaya

P&O Ferries entlässt alle 800 Besatzungsmitglieder!

In Großbritannien gab es nun einen enormen Paukeschlag beim führenden britischen Fährbetreiber P&O Ferries. Das Unternehmen soll übereinstimmenden Berichten zufolge all seine Mitarbeiter der Schiff entlassen haben. Hierbei handelt es sich um 800 Personen, die in verschiedenen Positionen im Schiffsbetrieb eingesetzt wurden.

Zudem wurden vorübergehend auch Abfahrten abgesagt, angeblich sollen die entlassenen Mitarbeiter schnellstmöglich durch deutlich günstigere Leiharbeiter ersetzt werden, die den Schiffsbetrieb schließlich wieder antreiben sollen.

Wie „The Guardian“ berichtet, habe der Betreiber alle Mitarbeiter der Schiffe dazu aufgefordert zum Hafen zurückzukehren um eine wichtige Ankündigung vornehmen zu können. In der Folge seien die Mitarbeiter über die Entlassungen informiert worden.

Heute morgen twitterte P&O Ferries, dass die Dienste in den nächsten Stunden nicht betrieben werden könnten und die Reisen über einen alternativen Betreiber arrangiert werden würde:

Regretfully, P&O Ferries services are unable to run for the next few hours. Our Port Teams will guide you and travel will be arranged via an alternative operator.

We apologise for the inconvenience this will have on your journey plans.

Um 14:52 Uhr folgte ein weiteres Posting auf Twitter, es wurde mitgeteilt, dass heute Änderungen bei P&O Ferries angekündigt worden seien. Während diese Änderungen in den nächsten Tagen durchgeführt werden sollen, würden viele der Dienste des Unternehmens nicht zur Verfügung stehen:

Today we’ve announced changes to P&O Ferries. While we make these changes, many of our services will not be running over the next few days. Please visit our website for information on http://poferries.com

Auf Twitter herrscht bereits kurz nach dem Posting eine einheitliche Meinung unter den Kommentaren. Überwiegend ist „Shame on you“ (Schämt euch) zu lesen.

P&O Ferries wurde 2019 durch das in Dubai ansässige Unternehmen für rund 322 Millionen Pfund übernommen. Im Rahmen der Coronapandemie wurden bereits einige Entlassungen angekündigt, Staatsgelder wurden zur Notfinanzierung angenommen.

Wichtig zu beachten ist, dass P&O Ferries an dieser Stelle überhaupt nichts mit P&O Cruises zu tun hat. Die Kreuzfahrtreederei gehört der amerikanischen Carnival Corporation an. P&O Cruises hat dies auch noch einmal in den sozialen Medien unterstrichen, nachdem zuvor von einzelnen Personen nicht vorhandene Verbindungen zwischen Fährreederei und Kreuzfahrtreederei gezogen wurden:

Please be reassured that P&O Cruises is part of Carnival Corporation & PLC and as such is entirely unrelated to P&O Ferries.

Kreuzfahrt Schnäppchen auf einen Blick

 

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Schiffe und Kreuzfahrten ist kein Vermittler.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt News

AIDAnova startet ihre Kiel-Saison 2022

AIDAnova hat Kiel erreicht!  Mit dem heutigen Samstag, dem 14.05.2022 hat AIDAnova, eines der neuesten Kreuzfahrtschiffe der Rostocker Reederei AIDA Cruises, ihren Heimathafen für die

Jetzt lesen »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner