P&O Iona: Probleme mit den Maschinen? Übergabe verzögert sich erneut!

P&O Iona: Probleme mit den Maschinen? Übergabe verzögert sich erneut!

Der erste Helios Neubau für P&O Cruises: Die MS Iona / © P&O Cruises
Der erste Helios Neubau für P&O Cruises: Die MS Iona / © P&O Cruises

P&O Iona kommt noch einmal später

Die Auslieferung der P&O Iona verschiebt sich laut ndr.de ein weiteres Mal. Ursprünglich sollte das neue Kreuzfahrtschiff für die P&O Cruises bereits im Mai übergeben werden, schrittweise wurde der Auslieferungstermin bis Ende August verlängert. Laut Quelle wird auch dieser Termin nicht eingehalten. 

P&O Iona ist das erste LNG Kreuzfahrtschiff für P&O Cruises und wohl einer der schmerzhaftesten Neubauten die die Papenburger Meyer Werft je gefertigt hat. Denn die P&O Cruises nimmt das Kreuzfahrtschiff bisher einfach nicht ab. Für gewöhnlich werden Kreuzfahrtschiffe fertiggestellt, übergeben und im Anschluss werden Garantiearbeiten durch die Werft durchgeführt. 

Im Falle der P&O Iona ist es diesmal anders, denn die Reederei hat bereits klargemacht, dass das Kreuzfahrtschiff erst übernommen wird, wenn die Garantiearbeiten erledigt sind und keine weiteren Arbeiten durch Werftmitarbeiter erledigt werden müssen. Für die Meyer Werft ist dies ziemlich schmerzlich, denn durch die Coronakrise hat sich der Bau ohnehin schon verzögert, der Großteil der Zahlung erfolgt erst nach der Indienststellung. 

Laut verlinkter Quelle habe NDR 1 Niedersachsen Informationen darüber, dass es nun auch Probleme mit den Maschinen des Kreuzfahrtschiffes geben würde. Sollte dies nun korrekt sein, könnte sich das Schiff im schlimmsten Fall weitere Wochen verspäten, denn dann wären auch erneute Probefahrten für den P&O Neubau unumgänglich. 

P&O Iona ist eines von neun Kreuzfahrtschiffen der gleichen Baureihe. Allesamt wurden sie von der Carnival Corporation bei der Meyer Gruppe bestellt. Zwei Schiffe für die P&O Cruises und drei Schiffe für AIDA Cruises sollen dabei von der Papenburger Meyer Werft gefertigt werden. Meyer Papenburg hat bereits AIDAnova im Jahr 2018 übergeben. Die beiden LNG Schiffe für Costa Kreuzfahrten (Costa Smeralda / Costa Toscana) und Carnival Cruise Line (Mardi Gras / Carnival Celebration) werden / wurden in Turku gebaut. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*