P&O Iona wurde am Freitag übergeben

P&O Iona wurde am Freitag übergeben

Der erste Helios Neubau für P&O Cruises: Die MS Iona / © P&O Cruises
Der erste Helios Neubau für P&O Cruises: Die MS Iona / © P&O Cruises

P&O Iona wurde endlich an die P&O Cruises übergeben 

Nach langwierigem Hin und Her wurde am Freitag endlich die P&O Iona von der Papenburger Meyer Werft an die P&O Cruises, Tochter der Carnival Corporation, übergeben. Ursprünglich war die Ablieferung des Kreuzfahrtschiffes für Mai 2020 vorgesehen, doch durch die Coronakrise und anschließenden weiteren Widrigkeiten verzögerte sich die Auslieferung des neuen LNG Kreuzfahrtschiffes immer weiter.

Zum aktuellen Stand haben sich weder die Meyer Werft, noch die P&O Cruises zur Übergabe der P&O Iona geäußert, dies soll noch folgen. Eindeutig zu erkennen war die Übergabe allerdings am Flaggenwechsel, der am 09.10.2020 bereits erfolgte. 

Mit der P&O Iona hat die Papenburger Meyer Werft nun das zweite von fünf LNG Kreuzfahrtschiffe für die Töchter der Carnival Corporation abgeliefert. Vier weitere Neubauten werden bei Meyer Turku gefertigt. Die Carnival Corporation hatte insgesamt neun LNG Kreuzfahrtschiffe bei der Meyer Gruppe bestellt ( 3x AIDA, 2x Costa, 2x P&O Cruises, 2x Carnival Cruise Line). 

Auch für die Meyer Werft bedeutet die Ablieferung eine große Entlastung, denn die Hauptzahlung für das Kreuzfahrtschiff, das wohl über 900 Millionen gekostet haben soll, wird erst nach der Ablieferung erfolgt. Im Vorfeld gab es lediglich eine „kleine“ Anzahlung. Die Hauptzahlung für P&O Iona wird den finanziellen Druck der Meyer Werft nun wohl etwas entspannen. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.