Ponant: erste internationale Rettungsübung im Eis

Ponant: erste internationale Rettungsübung im Eis

PONANT Kapitän Patrick Marchesseau bei der Security and Rescue Exercise (SAREX) © Studio Ponant - Olivier Blaud
PONANT Kapitän Patrick Marchesseau bei der Security and Rescue Exercise (SAREX) © Studio Ponant - Olivier Blaud

Sicherheit hat für PONANT stets oberste Priorität. Seit mehr als 20 Jahren ist die französische Kreuzfahrtreederei Experte für die Polarregionen und einer der führenden Anbieter von Expeditionskreuzfahrten. Während der Testfahrten des Flottenneuzugangs, der Le Commandant Charcot, fand kürzlich die weltweit erste internationale Rettungsübung in einer abgelegenen Polarzone statt. Damit hat PONANT die Messlatte für maritime Sicherheit und Standards im Polartourismus erneut höher gelegt.

Dieses einmalige Szenario wurde live zwischen den Ländern Russland, Grönland, Island, Kanada, den USA und Norwegen sowie den PONANT Teams an Bord und in der Zentrale in Marseille koordiniert. Die Übung fand über einen Zeitraum von 24 Stunden auf dem Eis statt. Dabei mussten die 67 Teilnehmer unter anderem ein Polar-Survival-Camp aufbauen. Als Beobachter waren auch amerikanische und kanadische Küstenwachen sowie norwegische Experten für die Arktisrettung anwesend. Ziel dieser fiktiven Rettungsübung war es, die Koordination zwischen den internationalen Rettungszentren der Region zu optimieren sowie medizinische Forschungen und Verhaltensstudien an den Teilnehmern durchzuführen, um die Auswirkungen langer Aufenthalte auf dem Eis zu verstehen. Die Ergebnisse wurden mit Polarumweltexperten geteilt. Damit werden sie der Expeditionskreuzfahrtindustrie und Rettungszentren auf der ganzen Welt helfen, nicht nur neue Sicherheitsstrategien zu entwickeln, sondern auch ihr Wissen über die Auswirkungen einer solchen Krisensituation zu verbessern.

Für PONANT war diese Übung auch eine ideale Gelegenheit, um die gesamte Rettungs- und Sicherheitsausrüstung vollumfänglich zu testen, bevor die Le Commandant Charcot in den entlegensten Polarregionen unterwegs sein wird. Bei dem Szenario auf Eis wurden unter anderem der sogenannte Ice Cube getestet, eine Box bestehend aus Gruppen-Survival-Kit, schwimmfähigen Polar-Rettungszelten sowie Überlebensanzügen. Von Grund auf neu entwickelt und konstruiert, übertreffen sie derzeit die bestehenden Sicherheitskriterien der Tourismusbranche sowie des Militärs. Mit den von PONANT entwickelten Ausrüstungen und der Organisation einer so groß angelegten Übung setzt das Unternehmen immer wieder neue Standards für die Sicherheit auf See und geht neue Wege der Erkundung.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner