Port Canaveral wird Nordamerikas erster LNG Kreuzfahrthafen

Port Canaveral wird Nordamerikas erster LNG Kreuzfahrthafen

Auch auf dem Neubau steht die Carnival App zur Verfügung

Port Canaveral wird zum ersten LNG Kreuzfahrthafen in Nordamerika 

Laut einer Pressemitteilung hat der Hafen von Port Canaveral einen neuen Meilenstein im Bereich des sicheren und zuverlässigen Transports von LNG (Flüssigerdgas) gelegt. Dieser Meilenstein wurde verzeichnet als die Q-LNG 4000, ein Schiff-zu-Schiff Bunkerschiff im Hafen eintraf. 

Dieses Schiff wurde extra für den sicheren Transfer von LNG von einem Schiff zum anderen entwickelt, konstruiert und zugelassen. In Zukunft wird „Q4K“, wie das Schiff mit Spitznamen heißt, die Mardi Gras, das erste LNG Kreuzfahrtschiff der Carnival Cruise Line im Hafen von Port Canaveral mit LNG versorgen. 

Mardi Gras ist eines von wenigen LNG Kreuzfahrtschiffen, die bereits fertiggestellt wurden. Allerdings hat das Schiff bis heute noch keine Passagiere befördert, auch ist unklar, wann Mardi Gras erstmals Gäste an Bord begrüßen wird. Derzeit befindet sich der Kreuzfahrt-Neubau, der auf der Meyer Werft in Turku gefertigt wurde, in Barcelona. 

Neben Mardi Gras wurden auch AIDAnova, Costa Smeralda und P&O Iona bereits als LNG Kreuzfahrtschiffe in den Dienst gestellt. Zahlreiche weitere Schiffe, darunter auch Carnival Celebration, wurden bereits bestellt, beziehungsweise werden derzeit produziert. Mittelfristig sollen von verschiedenen Unternehmen weitere LNG Kreuzfahrtschiffe in den Dienst gestellt werden. 

Aktuell ist LNG der umweltfreundlichste Brennstoff, der den Kreuzfahrtgesellschaften zur Verfügung steht, auf längere Sicht wird der Stoff allerdings ein Übergangsprodukt bleiben, es wird bereits seit längerem an Brennstoffzellen und ähnlichem gearbeitet. Das große Ziel wird die umweltneutrale Kreuzfahrt sein. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News