Müll in Messina

Prada fertigt neue Reisetaschen aus Ozean-Müll

Die Luxusmarke Prada hat eine neue Reisetasche auf dem Markt gebracht – diese besteht zu 100% aus recyceltem Müll aus dem Ozean

Während man bei den meisten Luxusmarken besonders stolz auf das beste Leder, die beste Seide oder ähnlichem ist, hat Prada mit seiner neuen Reisetasche hoffentlich einen neuen Trend ins Leben gerufen. Denn das neueste Modell der Prada Reisetaschen besteht zu 100% aus recyceltem Plastikmüll aus den Ozeanen. Glücklicherweise wird der Name Prada alleine dafür schon ausreichen, dass die Tasche in ordentlichen Mengen produziert und verkauft werden können. 

Die Taschen bestehen aus einem Stoff der sich Econyl nennt. Dieser wurde von der Firma Aquafil entwickelt und besteht aus einem Gemisch aus Meeresabfällen und Textilabfällen. Seitens der Firma Aquafil heißt es, Econyl ermögliche ein unbegrenztes Recycling ohne jeglichen Verlust der Qualität. 

Zu Gunsten der Ozeane bleibt an dieser Stelle die Hoffnung, dass nicht nur Prada sondern auch weitere große Marken darauf zurückgreifen könnten, Textilwaren aus Ozean Müll herzustellen. Kleinere Marken stellen bereits seit Jahren Textilien aus recyceltem Stoff her, auch Fussballvereine laufen zum Teil in Trikots aus Ozean Müll auf den Fußballfeldern herum. 

iPhone - Smartphone

Besseres Mobilfunknetz für die deutsche Küste

Reeder und Lotsen fordern besseren Mobilfunk für deutsche Küste Ausbau der Breitbandkommunikation zentral für digitalen Wandel der Schifffahrt Vor dem Hintergrund des in Deutschland geplanten Mobilfunkausbaus fordern der Verband Deutscher

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*