Princess Cruises sagt alle Kreuzfahrten bis Mitte Mai ab

Princess Cruises sagt alle Kreuzfahrten bis Mitte Mai ab

Sky Princess / Princess Cruises

Neue Kreuzfahrt-Absagen bei der Princess Cruises 

Es scheint als würde der amerikanische Markt das neue Kreuzfahrtjahr so beginnen, wie er das alte Jahr beendet hat: mit einer Absagewelle. Am heutigen Mittwoch haben die Princess Cruises, P&O Australia, Carnival Cruise Line und auch die Holland America Line wieder zahlreiche Kreuzfahrten absagen müssen. 

Bei der Princess Cruises handelt es sich diesmal um alle Kreuzfahrten bis Mitte Mai 2021. Damit hat sich die Wintersaison 2020 / 2021 beim amerikanischen Kreuzfahrtanbieter nun endgültig vom Fahrplan verabschiedet. Das Unternehmen, das zur Carnival Corporation, dem weltgrößten Kreuzfahrtkonzern gehört, erhofft sich nun einen Neustart im Mai – oder wenigstens einen ersten Neustartversuch. 

Die Princess Cruises wird seine Vertriebspartner sowie die betroffenen Gäste auf direktem Wege kontaktieren und eine Kompensation für diese Kreuzfahrt anbieten, auch Rückzahlungen der bisher gezahlten Leistungen sollen möglich sein. 

Im Gegenzug zum europäischen Kreuzfahrtmarkt, wo es immer wieder Hoffnungsschimmer gibt, liegt der amerikanische Markt weiterhin am Boden. Durch die Corona-Pandemie hat die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC eine so genannte Conditional Sailing Order ausgerufen, diese erschwert den Neustart der Kreuzfahrt-Unternehmen, denn ihre Auflagen sind umfangreich und zeitraubend. 

Ob und wo die Princess Cruises im Mai 2021 starten kann bleibt allerdings noch unsicher. Es bleibt zu hoffen, dass auch die Unternehmen auf diesem Markt im Sommer 2021 langsam wieder Fahrt aufnehmen können. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner