Sky Princess ist der nächste Neubau der für Princess in Dienst gestellt wird / © Princess Cruises

Princess Cruises stellt das Programm für 2021 vor

Princess kreuzt mit den neuesten Schiffen in der Alten Welt – Medallion Class überall an Bord – Programm für 2021 vorgestellt

Princess Cruises wird im Kreuzfahrtjahr 2021 mit gleich fünf Schiffen in europäischen Gewässern unterwegs sein. Mehr noch: Mit der Sky Princess (Jungfernfahrt am 20. Oktober 2019) sowie der Enchanted Princess (Indienststellung am 19. Juni 2020) sind zudem die beiden jüngsten und modernsten Flottenmitglieder in der Alten Welt im Einsatz. Komplettiert wird das Quintett durch Crown, Island und Grand Princess.

Gemein ist allen Schiffen, dass ihre Passagiere Medallion Class-Urlaub genießen können. Mit Hilfe innovativer Technik und dem Ocean Medallion als digitales Herzstück sind so zahlreiche personalisierte Services online nutzbar. Und das alles ohne zusätzliche Kosten.

Insgesamt bietet das Europa-Angebot von Princess Cruises im Jahr 2021 nicht weniger als 180 Kreuzfahrten, bei denen auf 63 verschiedenen Routen 108 Häfen in 31 Ländern angelaufen werden. Zur Auswahl stehen u.a. verschieden lange (8,12,15 und 22 Tage) und kombinierbare Mittelmeerfahrten der Enchanted Princess ab Barcelona, Rom oder Athen. Zudem zwölftägige Skandinavien- und Russland-Fahrten der Sky Princess ab Kopenhagen.

Ein besonderes Highlight erwartet die Passagiere von Grand Princess und Island Princess, die – obwohl auf unterschiedlichen Routen unterwegs – am 21. Juni 2021 am nördlichen Polarkreis Mitternachtssonne sowie den längsten Tag des Jahres erleben werden.

Neben einigen Spätabfahrten bzw. Übernachtaufenthalten in besonders beliebten Städten wie z.B. St. Petersburg bietet Princess Cruises auch in Europa so genannte Cruisetouren an, die Landaufenthalte und Kreuzfahrten kombinieren. So folgt beispielsweise einer sechstätigen Rundreise zu Zielen wie Madrid, Toledo, Valencia und Barcelona eine einwöchige Kreuzfahrt ab der katalonischen Metropole durch das westliche Mittelmeer mit Endziel Rom.

Alle Kreuzfahrtangebote des Jahres 2021 sind ab sofort buchbar.

MS Astor ist wieder auf Kurs

Die MS Astor konnte schneller als erwartet wieder ihren Kurs aufnehmen Nach ihrem Unfall in Nantes musste sich die MS Astor von TransOcean Kreuzfahrten nach St. Nazaire auf die Werft.

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*