Sapphire Princess © Princess Cruises

Princess Cruises streicht bis Mitte 2020 alle China-Anläufe

Princess streicht alle China Anläufe bis Mitte des Jahres

Über 17.000 Menschen sollen sich bereits mit dem Coronavirus infiziert haben. Nahezu täglich steigen die Zahlen. Und auch in der Kreuzfahrtwelt fürchtet man sich mittlerweile für einen Ausbruch an Bord eines Schiffes. Die Reedereien haben ihre Sicherheitsvorkehrungen deutlich erhöht, Reisende die sich innerhalb der letzten 14 Tage in China aufgehalten haben dürfen nicht mehr an Bord der Kreuzfahrtschiffe. 

Während die meisten Reedereien noch etwas spekulieren und die Routen erst nach und nach abändern, hat die amerikanische Princess Cruises nun die Reißleine gezogen und wird mindestens bis Mitte 2020 nicht mehr nach China reisen. Die meisten chinesischen Aufenthalte werden durch einen japanischen Hafen ersetzt. 

  • Kreuzfahrt H13 Sapphire Princess wird in Tokio statt in Shanghai enden (02.05.2020)
  • Kreuzfahrt H14 Sapphire Princess wird in Tokio statt in Shanghai beginnen (02.05.2020)
  • Kreuzfahrt H015 Sapphire Princess wird in Tokio statt in Shanghai enden (03.06.2020)

Weiterhin sollen die Anläufe der Sun Princess in Shanghai am 01.05.2020 und 17.07.2020 gestrichen und durch einen japanischen Hafen (wahrscheinlich Tokio) ersetzt werden. 

[angebot id=“132519″]

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.