Quark Expeditions: Ultramarine wurde in Bordosplit zu Wasser gelassen

Quark Expeditions: Ultramarine wurde in Bordosplit zu Wasser gelassen

ultramarine-quark
© Quark Expeditions

Die neue Ultramarine von Quark Expeditions wurde in Kroatien zu Wasser gelassen 

Am Samstag kam es auf der Werft in Bordosplit zu einem weiteren Fortschritt beim Bau der „Ultramarin“ für Quark Expeditions. Die Reederei ist spezialisiert auf Expeditionen in der Arktis und in der Antarktis. Für die Ultramarine ging es nun erstmals im kroatischen Bordosplit ins Wasser. 

Nach seiner Indienststellung soll das neue Schiff der Quark Expeditions über eine Kapazität von rund 200 Gästen pro Reise verfügen, die Kiellegung des neuen Expeditionsschiffes erfolgte im Sommer 2019, in etwa einem Jahr soll das Kreuzfahrtschiff dann erstmals Fahrt aufnehmen. Die Gäste des Schiffes sollen dann in 102 Suiten, die in neun Kategorien einzuteilen sind, untergebracht werden. 

Auch befinden sich für Alleinreisende sogar sechs Einzel Suiten an Bord des neuen Expeditionsschiffes. Weiterhin wird das Schiff über zwei Restaurants, vier Bars, eine Panoramalounge, einen Hörsaal, eine Bibliothek, eine Polar Boutique, ein Fitnessstudio und viele weitere Annehmlichkeiten verfügen. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Aufschwimmen der Coral Geographer

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Coral Geographer schwimmt! Für das australische Unternehmen Coral Expeditions gab es nun einen Baufortschritt zu feiern: der Neubau Coral Geographer ist aufgeschwommen. Gefertigt wird

Jetzt lesen »

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*