Reedereien einig: US-Kreuzfahrten frühestens ab Mai 2021

Reedereien einig: US-Kreuzfahrten frühestens ab Mai 2021

Navigator of the Seas / © Royal Caribbean
Navigator of the Seas / © Royal Caribbean

US-Kreuzfahrten sollen frühestens im Mai 2021 beginnen 

Die US-amerikanischen Reedereien scheinen sich einig zu sein, dass Kreuzfahrten mit amerikanischen Häfen wohl frühestens im Mai 2021 wieder durchgeführt werden können. Alle großen Unternehmen auf diesem Markt haben nämlich bereits bis Anfang Mai alle Kreuzfahrten vor Ort abgesagt. 

Doch auch der Neustart im Mai ist bei weitem nicht gesichert, denn vorab gilt es harte Bestimmungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC zu erfüllen. Diese hatte mit dem Ablauf der No Sail Order eine Conditional Sailing Order aufgelegt. Innerhalb dieser Verordnung befinden sich zahlreiche strenge Regularien, die die Reedereien vor einem Neustart beachten müssen. Unter anderem ist hier die Rede von zahlreichen Testfahrten vor Wiederaufnahme des Passagierbetriebs. 

Mit einem Blick auf die aktuellen Starttermine der einzelnen Schiffe wird aber schon heute klar, dass weitere Absagen folgen werden. Keine Reederei wird es leisten können, seine gesamte US-Flotte innerhalb eines Monats wieder in den Betrieb nehmen zu können. 

Sowohl in den USA, als auch auf dem europäischen Markt ist eher davon auszugehen, dass noch zahlreiche Kreuzfahrten abgesagt werden und die Reedereien nach und nach wieder Schiffe in den Betrieb nehmen und Reisegebiete sich nur langsam wieder öffnen. 

Mehr Royal Caribbean News

Mehr Kreuzfahrt News