TallinkSilja_Europa_Aussenansicht_02

Rekordsommer bei Tallink Silja

Heute hat die Tallink Grupp ihre ungeprüften Finanzergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2019 bekannt gegeben: Das Unternehmen kann damit auf eine rekordverdächtige Hauptsaison zurückblicken.
Im dritten Quartal 2019 lag der ungeprüfte Nettoprofit bei 54,6 Millionen Euro (46,1 Millionen Euro in Q3/2018), das ist der höchste Nettoprofit, den das Unternehmen jemals in einem dritten Quartal erreicht hat. Der Gewinn vor Steuern stieg im selben Zeitraum um 12,1 Millionen Euro auf 83,2 Millionen Euro. Der ungeprüfte Ertrag steig um 1,5 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 287,8 Millionen Euro. Dieses Rekordquartal ist das Ergebnis der überdurchschnittlich hohen Passagierzahlen im Juli und August sowie starken Verkaufszahlen an Bord.

In den ersten neun Monaten des Jahres hatte das Unternehmen einen Nettoprofit von 44,2 Millionen Euro, das sind 2,4 Millionen Euro (5,8 Prozent) mehr als im Vorjahreszeitraum. Der ungeprüfte Ertrag der ersten neun Monate sank um 0,1 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum und lag bei 722,7 Millionen Euro. Der ungeprüfte Gewinn vor Steuern stieg in den neun Monaten um fast 19 Millionen Euro auf 137,7 Millionen Euro. Das Finanzergebnis der ersten neun Monate 2019 wurde einerseits positiv durch das starke dritte Quartal beeinflusst, andererseits auch negativ durch die Dockingzeiten von sieben Schiffen im ersten Halbjahr.

Paavo Nõgene, CEO der Tallink Grupp, kommentiert die Ergebnisse folgendermaßen:

„Die Rekordzahlen des dritten Quartals sind das Ergebnis eines stabilen Wachstums an Passagierzahlen, eines verbesserten Services der Aktivitäten an Bord, starken Kostenkontrollen, Investitionen, um bessere Energieeffizienzen zu erreichen sowie der erfolgreichen Einigung bezüglich gleichbleibender Treibstoffpreise Ende letzten Jahres.“

„Neben steigenden Passagierzahlen war im dritten Quartal auch aus der Business-Development-Perspektive viel los. Wir haben eine Zweigstelle in Singapur eröffnet, nehmen am Ausschreibungsprozess des Singapur Airports teil und sind stets auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, in Asien zu expandieren. Zudem haben wir die Franchise Rechte der Burger-King-Restaurants in den Baltischen Staaten erworben sowie zwei starke Senior Manager in das Management Team ernannt – Head of International Shore Trade und Group Customer Experience Manager. Wir legen unseren Fokus außerdem stark auf weitere Entwicklungen und implementieren CSR Aktivitäten in unser Geschäftsmodell mit dem Ziel, eine Pionierrolle in der nachhaltigen Schifffahrt des Ostseeraums einzunehmen.“

Die Tallink Silja GmbH ist eine Tochter der AS Tallink Grupp. Die AS Tallink Grupp ist der führende Passagier- und Gütertransportdienstleister im nördlichen Ostseeraum. Das Unternehmen besitzt 14 Schiffe und verkehrt unter den Marken Tallink und Silja Line auf sieben verschiedenen Routen. Darüber hinaus betreibt die Gruppe vier Hotels – drei in Tallinn und eins in Riga. Die AS Tallink Grupp beschäftigt mehr als 7.400 Mitarbeiter in Estland, Finnland, Schweden, Lettland, Russland und Deutschland. Mit ihren Fähren verreisten 2018 9,8 Millionen Passagiere, daneben wurden rund 385.000 Frachteinheiten verladen Die AS Tallink Grupp ist an der Tallinner Börse und an der Nasdaq-Börse Helsinki notiert.

Costa Smeralda - der LNG Neubau von Costa Kreuzfahrten / © Costa Cruises

Costa Smeralda erneut auf Probefahrt

Costa Smeralda ist heute erneut auf Seatrials aufgebrochen Die Costa Smeralda wird nicht nur das neue Flaggschiff, sondern auch das erste LNG Kreuzfahrtschiff der Costa Crociere werden. Doch die Indienststellung

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*