AIDAprima Heckwelle

Rhapsody of the Seas: Crewmitglied stürzt in Dubrovnik von Bord

Ein Crewmitglied der Rhapsody of the Seas stürzte im Hafen von Dubrovnik von Bord

Laut Crewslawnews stürzte ein indisches Crewmitglied der Rhapsody of the Seas vor wenigen Tagen im Hafen von Dubrovnik von Bord. Bei dem Mitarbeiter handelte es sich laut Informationen um einen 35-jährigen Kellner. Nachdem er von Bord ins Hafenbecken gestürzt war wurde der 35-jährige von einem Rettungsboot aus dem Wasser geholt. Der Mann kam bei dem Sturz ums Leben. 

Wie genau es zu diesem Vorfall gekommen ist, ist nicht bekannt. Der Vorfall soll sich bereits am 22.09.2019 zugetragen haben. Der Mann soll verheiratet gewesen sein, außerdem soll er mit seiner Frau zwei Kinder gehabt haben und schon seit einigen Jahren auf Kreuzfahrtschiffen tätig gewesen sein. Wohnhaft war der gebürtige Inder in seinem Heimatland im Südwesten von Goa. Da angeblich derzeit keine Videoaufnahmen vorliegen würden, kann nicht bestimmt werden, wie es schlussendlich zu dem Vorfall gekommen ist. Die Behörden ermitteln bereits. 

Technische Daten der Rhapsody of the Seas

ReedereiRoyal Caribbean International  
FlaggeBahamas  
Baujahr/Renovierung1997 / 2012  
BordspracheEnglisch  
Internationaler GästeserviceIn den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch werden Menükarten, Tagesprogramme, Fernsehprogramm, aktuelle Nachrichten und Personal an Bord garantiert, deutschsprachiger Gästeservice an der Rezeption auf allen Europa- und Karibikabfahrten (Ausnahme Abfahrten ab Southampton)  
BordwährungUSD/US-Dollar  
Tonnage78.491 BRT  
Länge / Breite / Tiefgang278,90 m / 32,20 m / 7,60 m  
AntriebDiesel  
Stabilisatorenvorhanden  
Geschwindigkeit22 Knoten  
Decks / Passagierdecks12 (davon Passagierdecks: 11)  
Besatzung765  
Passagiere / Kabinen2435 (bei Doppelbelegung)  / 1217  
Rollstuhlgerechte Kabinen vorhanden  14  
Spannung110 V / 220 V  
MSC Meraviglia Erstanlauf Hamburg

MSC begrüßt den deutschen Landstromausbau

Mehr Landstrom in deutschen Häfen: MSC Cruises begrüßt die Pläne der Bundesregierung MSC Cruises begrüßt als größte internationale Kreuzfahrtmarke in Deutschland die Pläne der Bundesregierung, den Landstrom in deutschen Häfen

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*