Royal Caribbean: CEOs verzichten auf Teile des Gehalts

Royal Caribbean: CEOs verzichten auf Teile des Gehalts

Harmony of the Seas in Cozumel
Harmony of the Seas in Cozumel

CEOs der Royal Caribbean Cruises Ltd. verzichten auf Teile ihres Gehalts

Durch das Coronavirus geraten viele Kreuzfahrtunternehmen auch in finanzielle Widrigkeiten. Dem entzieht sich auch nicht der zweite größte Kreuzfahrtkonzern der Welt, die Royal Caribbean Cruises Ltd. Richard Fain, CEO des Unternehmens hat nun beschlossen, bis Ende September auf sein Grundgehalt zu verzichten. Die Anpassung soll bis einschließlich 30.09.2020 gelten.

Damit steht Richard Fain auch nicht ganz alleine da, denn auch die CEOs der einzelnen Marken sind mit Gehaltseinbußen einverstanden. Sowohl Michael Bayley, CEO der Royal Caribbean International und Lisa Lutoff-Perlo, CEO der Celebrity Cruises haben sich einverstanden erklärt, auf 25% ihres Gehaltes zu verzichten. Auch diese Maßnahmen seinen gültig bis zum 30.09.2020.

Auch der Verwaltungsrat des Unternehmens zeigt sich kooperativ und soll zwischen dem 01.04.2020 und dem 20.09.2020 auf seine Verwaltungsrats- und Ausschussdienst-Gebühren verzichten. 

Alle Kreuzfahrtschiffe der Royal Caribbean Cruises Ltd Marken werden bis zum 11.05.2020 keine Kreuzfahrten mehr antreten, die Schiffe werden unterdessen außer Dienst genommen. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Royal Caribbean Kreuzfahrt News