Royal Caribbean Cruises benötigt weiter Milliarden um bis Ende 2021 zu bestehen

Royal Caribbean Cruises benötigt weiter Milliarden um bis Ende 2021 zu bestehen

oasis-of-the-seas

Royal Caribbean Cruises benötigt weitere Milliarden bis Ende 2021 

Wie Cruiseindustrynews berichtet, habe Analyst Tim Conder behauptet, dass die Royal Caribbean Cruises Ltd. (unter anderem Muttergesellschaft der Royal Caribbean International und Celebrity Cruises) weitere 2,5 – 3 Milliarden US-Dollar aufbringen müsste, um bis Ende 2021 weiter zu bestehen. Innerhalb dieses Gedankenspiels wird allerdings davon ausgegangen, dass bis Ende 2021 keines der Schiffe wieder Fahrt aufnehmen würde und das Unternehmen damit keinerlei Einkünfte habe. 

Dies ist zwar sehr unwahrscheinlich, doch Conder soll auch aufgeführt haben, dass der aktuelle Kassenbestand von 2,3 Milliarden US-Dollar rund 10 Monate bei ausgesetztem Betrieb ausreichen würde. Die Schiffe des Unternehmen würden demnach je nachdem ob sie sich im Cold lay up oder Warm lay up befinden, zwischen 3 und 5 Millionen (durchschnittlich) im Monat kosten. 

Ob also weitere Milliarden herbeigeschafft werden müssen bleibt unklar, wahrscheinlicher wird dies werden, wenn bis Ende des Jahres noch immer keine Schiffe fahren sollten. Denn der Schiffsbetrieb wird sicherlich nur nach und nach aufgenommen und lediglich unter strengen Auflagen. Die Schiffe, die nicht in den Betrieb aufgenommen werden verursachen weitere Kosten, Schiffe die in den Betrieb genommen werden, aber nicht unter hoher Auslastung fahren, dürften ebenfalls kaum kostendeckend unterwegs sein. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.