Royal Caribbean Cruises sagt zahlreiche weitere Kreuzfahrten seiner Marken ab

Royal Caribbean Cruises sagt zahlreiche weitere Kreuzfahrten seiner Marken ab

Symphony of the Seas - das größte Kreuzfahrtschiff der Welt / © Royal Caribbean
Symphony of the Seas - das größte Kreuzfahrtschiff der Welt / © Royal Caribbean

Royal Caribbean Cruises verlängert die Zeit der Kreuzfahrt-Aussetzung

TUI Cruises, AIDA Cruises und Costa Crociere haben bereits alle Kreuzfahrten bis zum 30.04.2020 abgesagt. Nun verlängert auch die Royal Caribbean Cruises Ltd. die Aussetzung des Kreuzfahrtbetriebes. An dieser Stelle sind unter anderem die Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises, Azamara Club Cruises und auch Silversea Cruises betroffen. Obendrein ist das Unternehmen eine 50% Mutter von TUI Cruises die, wie erwähnt, bereits weitere Reise abgesagt hat. 

Royal Caribbean Cruises verlängert nun laut einer Mitteilung die Aussetzung sämtlicher Kreuzfahrten bis zum 11.05.2020, zuvor wurden bereits alle Reisen bis zum 11.04.2020 ausgesetzt. Ausgenommen von den neuen Absagen ist die neue Saison in Alaska und Kanada. Diese Reisen werden sogar gesamtheitlich bis zum 01.07.2020 abgesagt. Denn dort sind die Häfen mindestens bis zu diesem Zeitpunkt für geschlossen erklärt worden. 

Als Entschädigung wird das Unternehmen seinen Gästen einen Reisegutschein ausstellen. Dieser soll 125% des Reisepreises der abgesagten Kreuzfahrt umfassen. Die Ausgabe der Gutscheine soll ab dem 30.04.2020 erfolgen. Sollten die Passagiere eine Rückzahlung wünschen, sei diese laut Royal Caribbean International ebenfalls möglich, würde allerdings „nur“ 100% betragen. 

Angesichts der andauernden weltweiten Lage der öffentlichen Gesundheit hat Royal Caribbean Cruises Ltd. beschlossen, die Unterbrechung ihrer Kreuzfahrten weltweit zu verlängern. Das internationale Kreuzfahrtunternehmen bedauert die Unannehmlichkeiten für seine Gäste und wird sie kontaktieren, um eine Lösung zu finden. Zusammen mit dem betroffenen Personal sollen ebenfalls Maßnahmen erarbeitet werden. Die internationale Kreuzfahrtgesellschaft plant, Stand jetzt, ihren Dienst am 12. Mai wiederaufzunehmen. Abfahrten nach Alaska, Kanada und Neuengland werden wegen der angekündigten Hafenschließungen voraussichtlich ab dem 1. Juli 2020 wieder möglich sein.

3 Kommentare gepostet

  1. Wir wollen vom 30.5 bis 6.6 2020 unsere Fahrt auf der AIDAdiva antreten!!Freun uns Riesig daruf !!weil es unter 30 Hochzeitstag ist !!Wie würd es sein ???Können wir an Bord gehen??Oder wie sollen wir uns jetzt verhalten!!?

    • Du kannst bei einer gebuchten AIDA Reise bis einschl. 31.5. bis 3 Tage vor Abreise gebührenfrei umbuchen. Ansonsten warte ab, ob die Reise seitens AIDA nicht noch abgesagt wird. Dann kannst du auch noch auf die Rückerstattung hoffen. Wenn du selber stornieren willst hast du keinen Anspruch darauf.

  2. Memschen sterben, die Crew kann nicht nach Hause und hängt verzweifelt auf unbestimmte Zeit an Board fest und dann werden solche Fragen gestellt?
    Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Royal Caribbean Kreuzfahrt News