HANDOUT - Zum Themendienst-Bericht «Nun kommt sie doch: «Hussar» von Sea Cloud Cruises segelt 2020 los» vom 20. November 2018: Nachdem sie mehrere Jahre unfertig auf einer spanischen Werft lag, kommt die «Hussar» nun doch - allerdings mit dem neuen Namen «Sea Cloud Spirit». Foto: Sea Cloud Cruises/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++

Sea Cloud Spirit wird zwölf Jahre nach Kiellegung in Dienst gestellt

Vor 12 Jahren fand die Kiellegung der Sea Cloud Spirit statt – 2020 wird sie endlich in Sees stechen

Sie bietet die doppelte Segelfläche im Vergleich zur Gorch Fock, ihr Bau begann bereits 2008 – die Sea Cloud Spirit wird 2020 endlich ihre ersten Gäste begrüßen dürfen, 12 Jahre nach ihrer Kiellegung. Sea Cloud Cruises konnte nun erstmals offiziell bestätigen, dass der Dreimaster Sea Cloud Spirit 2020 in Dienst gestellt werden wird. Zum Zeitpunkt der Indienststellung wird der Rumpf des Schiffes allerdings schon zwölf Jahre alt sein. 

Es war ein jahrelanger Kampf das Schiff endlich fertigstellen und in Dienst stellen zu können, denn der Bau der Sea Cloud Spirit begann, wie erwähnt, bereits 2008. Doch die Werft, die den Bau der Sea Cloud Spirit einleitete, ging kurze Zeit später in Insolvenz, der Bau wurde bis heute nicht beendet. Doch seit Ende 2018 gibt es neue Lichtblicke. Denn seit November 2018 befindet sich das Schiff in der spanischen Werft Metalships & Docks. Diese Werft befindet sich in Vigo und wird das Schiff im nächsten Jahr fertigstellen können. 

Die Übergabe an die neue Bauwerft zögerte sich allerdings über zehn Jahre hinaus, denn die Metalships & Docks Werft, wie auch die Reederei, hatten keinerlei Zugriff auf den bereits fertiggestellten Rumpf der Sea Cloud Spirit. Grund für den verweigerten Zugriff war das Insolvenzverfahren. 

Bei der Sea Cloud Spirit handelt es sich um einen Dreimaster, die Höhe des höchsten Mastes beträgt 57 Meter. Angetrieben wird das Schiff von zwei Dieselmotoren, diese sollen nur mit Marinediesel betrieben werden, gesegelt wird natürlich von Hand. An Bord werden 136 Passagiere ihren Platz finden, 25 der 69 Kabinen werden sogar über einen privaten Balkon verfügen. 

 

Jungfernfahrt und Einsatzgebiet

Die Jungfernfahrt des dritten Schiffes der Sea Cloud Cruises wird von der portugiesischen Hauptstadt Lissabon nach Rom führen. In der Folgezeit wird das Schiff im Mittelmeer verbleiben, bevor es auf die Kanaren geht. Im Anschluss an einige Kanaren Kreuzfahrten geht es für die Sea Cloud Spirit in die Karibik, Anfang November 2020 steht die Atlantiküberquerung an. Auch eine Tour durch den Panamakanal ist geplant. 

 

Das dritte Schiff der Flotte

Für die Sea Cloud Cruises wird die Sea Cloud Spirit das dritte Segelschiff der Flotte sein. Bisher stehen die Sea Cloud, die bereits 1931 gefertigt wurde und die Sea Cloud II im Dienste der Reederei. 

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*