Seabourn Cruise Line sagt Alaska Saison 2021 ab

Seabourn Cruise Line sagt Alaska Saison 2021 ab

Seabourn Ovation / © Seabourn Cruise Line
Seabourn Ovation / © Seabourn Cruise Line

Seabourn Cruise Line streicht sein Alaska Programm 2021 

Nachdem Kanada nun vor einiger Zeit beschlossen hat, dass die Gewässer für Kreuzfahrtschiffe geschlossen bleiben, haben nun einige Unternehmen für sich entschieden, die entsprechenden Kanada-, Neuengland- und Alaskakreuzfahrten im Jahr 2021 aus dem Programm zu nehmen. Untersagt werden derzeit unter Vorbehalt die Anläufe bis 2022. 

Auch die Luxusreederei Seabourn Cruise Line hat für sich nun beschlossen, die Alaska Saison 2021 zu streichen. 

Damit steht Seabourn Cruise Line auch nicht alleine dar, auch die Holland America Line oder auch die deutsche TUI Cruises haben bereits Kreuzfahrten in den Gewässern Kanadas in diesem Jahr gestrichen. Mit weiteren Absagen von anderen Unternehmen ist ebenfalls noch zu rechnen. Durch das Kreuzfahrtverbot in den kanadischen Gewässern war es nur eine Frage der Zeit, bis weitere Unternehmen die Reisen streichen. 

Seabourn Cruise Line wird sich mit den Absagen direkt an die betroffenen Kunden und Vertriebspartner wenden. Zur Auswahl stehen den betroffenen Personen eine Umbuchung oder eine Rückzahlung der bisher gezahlten Gelder. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner