Seabourn Cruise Line stellt den weltweiten Betrieb der Schiffe vorübergehend ein

Seabourn Cruise Line stellt den weltweiten Betrieb der Schiffe vorübergehend ein

Seabourn Quest / © Seabourn Cruises
Seabourn Quest / © Seabourn Cruises

Seabourn Cruise Line legt seine Schiffe vorübergehend still 

In der vergangenen Nacht hat auch die Seabourn Cruise Line entschieden, den Betrieb seiner fünf Kreuzfahrtschiffe einzustellen. Alle Kreuzfahrten ab dem 14.03.2020 werden ausgesetzt. Diese Maßnahme ist nun für 30 Tage gültig. Bis dahin werden alle Kreuzfahrten abgesagt. Für Seabourn Cruise Line ist das eine freiwillige Entscheidung auf die aktuelle Situation, hervorgerufen durch das Coronavirus. 

Mit dieser Maßnahme erhoffen sich neben Seabourn Cruise Line und nahezu alle anderen Reedereien, gemeinsam die Eindämmung der Pandemie zu unterstützen. An Bord der fünf-Schiffe-Flotte soll es bisher keine Fälle des Coronavirus geben haben. Mitte April 2020 sollen die Schiffe der Reederei den Betrieb wieder aufnehmen. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.