SeaDream I: Positiver Test führt zu Reiseabbruch in der Karibik – Passagiere in Isolation

SeaDream I: Positiver Test führt zu Reiseabbruch in der Karibik – Passagiere in Isolation

All Inclusive Kreuzfahrten mit Seadream Yachtclub (SeaDream I und Seadream II) / © Sea Dream
/ © Sea Dream

Ein Passagier der SeaDream I wurde in der Karibik positiv auf das Coronavirus getestet 

Die Freude über die erste Kreuzfahrt in der Karibik seit März 2020 war groß, doch nun gab es für die Kreuzfahrtbranche einen erneuten Dämpfer. SeaDream I, das erste Kreuzfahrtschiff, das den Dienst in der Karibik wieder aufgenommen hat, soll einen positiven Coronafall an Bord haben, so unterschiedliche amerikanische Medien. 

Bei der Person, die positiv getestet wurde, soll es sich den Informationen zufolge um einen Gast handeln, der aufgrund von verschiedenen Beschwerden behandelt und auch auf das Coronavirus getestet worden sein. Ebendieser Test fiel dann positiv aus, so die Berichte. 

Erst am Samstag hatte SeaDream I die Reise begonnen, vier Tage später, am gestrigen Mittwoch, musste die Reise wieder beendet werden, das Kreuzfahrtschiff kehrt zu seinem Ausgangspunkt auf Barbados zurück. Nach der Feststellung des positiven Falls, wurden die Passagiere wie auch viele Besatzungsmitglieder voneinander isoliert. Die Gäste sollen sich in ihren Kabinen befinden, Mahlzeiten werden an die Tür geliefert. 

Schon kurz nach dem Start, genauer gesagt am Sonntag, dem 09.11.2020 berichtete cruiselawnews.com , dass es an Bord des Schiffes, das bis zu 112 Gäste beherbergen kann, nicht einmal eine Maskenpflicht geben soll. In einem späteren Beitrag hieß es, dass sie kurz darauf aufgrund der Kritik von außen eingeführt worden sei. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.