SEK stürmt im Kieler Hafen zu Übungszwecken die Color Magic / © Frank Behling

SEK stürmt die Color Magic im Kieler Hafen

Am gestrigen Morgen war ein Schlauchboot mit einigen vermummten SEK-Beamten im Kieler Hafen unterwegs – sie legten an der Backbordseite der Color Magic an und enterten die Fähre von Color Line

Das Sondereinsatzkommando der Polizei Schleswig-Holstein ist gestern zu einer Übung im Seehafen Kiel aufgebrochen. Ziel der Übung war, die Fähre „Color Magic“ erfolgreich zu stürmen. Das passierte mit einem Schnellboot von aussen. Nach dem sich das Boot neben die Fähre gelegt hatte, wurde der Teleskoparm ausgefahren und die Schnellenterleiter an der Color Magic geräuschlos fixiert. Die Spezialeinheit ist sodann binnen weniger Sekunden an Bord der „Color Magic“ gelangt und hätte entsprechend bei einem Notfall einschreiten können.

Die alten Varianten mit Leitern die man an Bord schießt werden heute nicht mehr eingesetzt, sie waren nicht nur zu laut, sondern auch zu ungenau. Weitere Varianten sind die Möglichkeiten mit einer Art Saugnapf das Schiff von aussen zu erklimmen.

Solche Übungen sind im heutigen Zeitalter mehr als wichtig. Das Aufkommen von Fähren und Kreuzfahrtschiffen in den europäischen wie auch internationalen Häfen nimmt stetig zu, damit auch die Gefahr, dass aus einer Übung auch mal ernst wird.

Das SEK im Kieler Hafen auf dem Weg zur Color Magic / © Frank Behling
Das SEK im Kieler Hafen auf dem Weg zur Color Magic / © Frank Behling

Die Sondereinsatzkräfte können dieses Manöver auch während der Fahrt durchführen. Das Schlauchboot ist so konzipiert, dass es sich auch in voller Fahrt an das Schiff setzen kann um die SEK-Beamten das Schiff entern zu lassen. Die Color Line Fähren werden am meisten für diese Übungen genutzt, allerdings passiert das auch auf Kreuzfahrtschiffen, zuletzt auf AIDAcara. (SEK stürmt AIDAcara)

Die Crew der Color Magic nutze den Trubel und übte ihrerseits ebenso verschiedene sicherheitsrelevante Manöver. So wurden beispielsweise auch alle Rettungsboote der Fähre abgelassen und geprüft. Das Ende der Übung von der Crew wie auch dem SEK war für 12 Uhr datiert. Die Fähre ist somit pünktlich um 14 Uhr auf ihre turnusmäßige Fahrt in Richtung Oslo ausgelaufen.

Color Magic auslaufend aus Oslo
Color Magic auslaufend aus Oslo

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.