heckwelle-02

Sexueller Missbrauch: Crewmitglied auf den Jungferninseln angeklagt

Ein Crewmitglied soll eine Passagieren auf den Jungferninseln sexuell missbraucht haben

Laut Cruiselawnews.com soll ein Crewmitglied auf den Jungferninseln aufgrund eines sexuellen Missbrauchs gegenüber einer Passagierin angeklagt worden sein. Der Fall wird vor einem Gericht in St. Thomas verhandelt. Laut unserer Quelle soll das männliche Crewmitglied, das von den Philippinen stammen soll, eine Passagierin sexuell missbraucht haben. 

Aktuell soll der Fall weiter vom FBI und der Polizei untersucht werden. Der Missbrauch sei auf einer Reise auf den amerikanischen Jungferninseln passiert sein. Es ist allerdings unklar, auf welchem Schiff oder für welche Reederei der Täter gearbeitet haben soll. Eines steht jedoch fest: bewahrheitet sich der Vorfall, wird es niemals wieder auf einem Kreuzfahrtschiff arbeiten dürfen. 

Insgesamt soll es zwischen April und Juni 2019 zu 26 sexuellen Übergriffen gegenüber Passagieren oder auch Crewmitgliedern gekommen sein, genannt werden an dieser Stelle elf Vorfälle bei der Carnival Cruise Line, neun Vorfälle bei Royal Caribbean, vier Vorfälle bei MSC Cruises und jeweils ein Vorfall auf Disney Cruise Line und Holland America Line. 

Kreuzfahrt-News vom 20.09.2020

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Unsere Kreuzfahrtnews vom 20.09.2020 Der heutige Sonntag war geprägt von Bettenwechseln, wie wir sie uns schon lange wieder gewünscht haben! MSC Grandiosa, Costa Deliziosa

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*