Spendenaktion für Crew der Mein Schiff 3 – Ziel erreicht, Artikel werden verteilt!

Spendenaktion für Crew der Mein Schiff 3 – Ziel erreicht, Artikel werden verteilt!

chocolate-for-crew

Eine fantastische Spendenaktion für die Crew der Mein Schiff 3 wurde beendet!

Um die Mein Schiff 3 drehten sich in den letzten Tagen einige eher negative Medienberichte. Doch von außerhalb gibt es auch etwas schönes zu erzählen. Am 05.05.2020 berichteten wir von einer fantastischen Aktion, es sollte Geld für die Crew der Mein Schiff 3 gesammelt werden, die Aktion nannte sich „Chocolate-Ship“. Doch aufgrund des Erfolgs blieb es nicht nur bei Schokolade, sondern es konnten auch weitere Wünsche der Crew erfüllt werden! 

Begonnen hatte die Aktion für uns mit einer einzigen Email voller Menschlichkeit und Mitgefühl für die Crew der Mein Schiff 3: 

Moin!
Wäre es denkbar, dass Sie uns bei der Verbreitung der Aktion helfen?
Nach Rücksprache mit der Seemannsmission in Cuxhaven sammeln wir 3000 x Tafeln Schokolade, respektive € 1 je Tafel…
https://www.betterplace.me/chocolate-ship-sweat-treats-for-the-crew
Gruß 
Eva Erkenberg
Bremerhavens Segelmacher
-Maritime Manufaktur-

Innerhalb kürzester Zeit war das finanzielle Ziel schon überschritten und auf der Facebook Seite „Chocolate-Ship – sweet treats fort the Crew“ werden mittlerweile immer mehr Bilder der Verteilung der Waren für die Crew gepostet. Und ich spreche hier bewusst von Waren und nicht nur von Schokolade, denn durch das überschüssige Geld konnten auch weitere Wünsche der Crew erfüllt werden: Zahncreme, Zahnbürsten und Monatshygiene werden an dieser Stelle erwähnt. 

Eine wirklich großartige Aktion! 

Doch damit nicht genug, denn auch an die erkrankten Crewmitglieder, die ins Krankenhaus gebracht wurden, wurde gedacht. Für sie wurden spezielle Pakete mit Schokolade, Bonbons, Duschgel, Deo, einem Spiel und Salzbrezeln gepackt.
Werde Mitglied in der Mein Schiff Facebook-Gruppe
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

5 Kommentare gepostet

  1. Hallo, ich bin schockiert. Derartige Versorgungsartikel wie Zahnbürsten etc. und auch ein paar Süßigkeiten sollten nun wirklich von TUI bereitgestellt werden. Die Crew sich in dieser Situation selbst zu überlassen, ist eine Unverschämtheit. Dass der zweite Hauptaktionär als Amerikanische Gesellschaft so handelt, konnte ich mir vorstellen. Aber einer europäische Gesellschaft habe ich das nicht zugetraut. Schade, aber ich weiß nun, nie wieder Mein Schiff.

    • Ja, Winfried da gebe ich Dir vollkommen Recht, eine Schande, das dies von privater Seite organisiert werden mußte !
      Das wären doch wirklich „Peanuts“ für TUI gewesen für ihre Mannschaft fürsorglicher zu sorgen.
      Ach ja, sie sind ja gar nicht bei TUI angestellt, sondern bei Seachefs – als ob da etwas ändern würde an der bestehende Fürsorgepflicht.

  2. Ich werde demnächst 77, bin am 13.5. mit Goldener Hochzeit beschäftigt, wo feiern, reisen abgesagt. Aber mit 1 mio gehts bis zum Ende meiner Zeit auf der Erde.

  3. Das war eine ganz tolle gelungende Aktion. Erfreulich auch das es innerhalb kürzester Zeit gelungen ist das Ziel zu überschreiten und den Crewmitgliedern auch noch Hygieneartikel zu überreichen, was eigentlich Aufgabe von TUI gewesen wäre.
    Sehr gut auch das an die Patienten von der MS 3 im Krankenhaus gedacht wurde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr Mein Schiff Themen