Starke Einschaltquoten für „Das Traumschiff – Kapstadt“

Starke Einschaltquoten für „Das Traumschiff – Kapstadt“

Getränkekarte und Getränkepreise der MS Amadea / © Phoenix Reisen
MS Amadea / © Phoenix Reisen

Das Traumschiff mit starker Einschaltquote

Gestern Abend um 20.15 Uhr lief die neue Traumschiff Folge zu Silvester 2020. Mit an Bord war natürlich Kapitän Prager, der von Florian Silbereisen gespielt wird. Die Einschaltquote der Sendung war am gestrigen Tage sehr gut, soll laut Bild Zeitung bei 6,56 Millionen Zuschauern gelegen haben. Damit hätte „Das Traumschiff – Kapstadt“ sogar mehr Zuschauer als der sonntägliche „Tatort“. 

Neben dem Traumschiff wurden gestern auch zwei weitere Kreuzfahrtserien abgespielt. Im Anschluss an das Traumschiff folgten Kreuzfahrt ins Glück und ein Traumschiff Spezial. Bei letzterem handelt es sich um die Darstellung der erschwerten Dreharbeiten durch die Corona-Pandemie.

Die hohe Einschaltquote dürfte verschiedene Gründe mit sich gebracht haben. Unter anderem verreisen die Deutschen gerne über Weihnachten. Das ist in diesem Jahr nicht möglich und so versuchen sie ihre Sehnsucht mit derartigen virtuellen Reisen ein wenig zu stillen. Hinzu kommt, dass es sich beim Traumschiff ohnehin um eine sehr beliebte Serie handelt, die in jedem Jahr gute Quoten verzeichnet. 

Für die gesamte Kreuzfahrtbranche, aber auch für „Das Traumschiff“ MS Amadea vom Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen war es überhaupt kein gutes Jahr. Letztmals begann MS Amadea im März 2020 eine Kreuzfahrt.

Die drei Serien von gestern können in der ZDF Mediathek noch immer eingesehen werden: 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.