Symphony of the Seas: 27-jähriges Crewmitglied ist am Coronavirus verstorben

Symphony of the Seas: 27-jähriges Crewmitglied ist am Coronavirus verstorben

Symphony of the Seas - das größte Kreuzfahrtschiff der Welt / © Royal Caribbean
Symphony of the Seas - das größte Kreuzfahrtschiff der Welt / © Royal Caribbean

Ein 27-jähriges Besatzungsmitglied der Symphony of the Seas soll am Coronavirus verstorben sein 

Die schlechten Nachrichten durch das Coronavirus häufen sich und so manche Meldung lässt die vielen Reiseabsagen doch gleich nichtig wirken. So beispielsweise beim Blick auf die steigenden Zahlen der Verstorbenen. Auch von Bord der Symphony of the Seas von Royal Caribbean International gibt es eine solch traurige Nachricht. Dort soll nun ein männliches Crewmitglied an den Folgen der Infektion mit dem Coronavirus verstorben sein. 

Diese Information soll von weiteren Crewmitgliedern des Kreuzfahrtschiffes nach außen getragen worden sein. Bei dem Verstorbenen soll es sich demnach um einen erst 27-jährigen Mann handeln. Er soll den Informationen zu folge aus Indonesien stammen und sei bei den Gästen des Kreuzfahrtschiffes äußerst beliebt gewesen. 

Schon im März soll die Infektion bei ihm festgestellt worden sein, in der Folge sei er per Notausschiffung an Land in ein Krankenhaus gebracht worden sein. Später, so heißt es, erlag er nun dem Virus. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Royal Caribbean Kreuzfahrt News