Tallink Group: Drittes Quartal schwieriger als 2020

Tallink Group: Drittes Quartal schwieriger als 2020

Tallink Megastar / © Tallink Silja
Tallink Megastar / © Tallink Silja

September-Statistiken der Tallink Grupp zeigen eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr, aber das dritte Quartal insgesamt schwieriger als 2020

Tallink Grupp hat heute an der Börse die Passagier- und Frachtverkehrsstatistik des Unternehmens für den September 2021 und das dritte Quartal veröffentlicht.

Laut Statistik war der September im Jahr 2021 stärker als im Jahr 2020, wobei die Zahl der Personen-, PKW- und beförderten Frachteinheiten in diesem Jahr höher war als im Vorjahr. Die Zahl der beförderten Passagiere stieg im September 2021 um 27,6% mit insgesamt 310.265 beförderten Passagieren auf allen Strecken des Unternehmens (243.215 Passagiere im September 2020). Die Zahl der transportierten PKW und Frachteinheiten stieg im September 2021 im Vergleich zum gleichen Monat im Jahr 2020 um 4%, wobei im September diesen Jahres 64.610 PKW (62.138 im September 2020) und 33.982 Frachteinheiten (32.672 Einheiten im September 2020) transportiert wurden. Der Anstieg im Jahr 2021 war im Wesentlichen auf eine verbesserte COVID-Pandemie-Situation im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2020 und die teilweise wieder in Betrieb genommenen Strecken Tallinn-Stockholm und Helsinki-Stockholm im Jahr 2021 zurückzuführen.

Die Statistik für das dritte Quartal insgesamt zeigt jedoch einen negativeren Trend im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2020. Die Gesamtzahl der im Quartal beförderten Passagiere betrug 1.144.092, das sind 13% weniger als im gleichen Quartal in 2020 (1.314.301 Passagiere im Q3/2020). Im dritten Quartal 2021 wurden insgesamt 229.468 PKW transportiert, das sind 16,8% weniger als im Vorjahresquartal (275.735 Fahrzeuge im Q3/2020). Auch die Anzahl der Frachteinheiten, die auf allen Strecken des Unternehmens befördert wurden, war im dritten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2020 leicht rückläufig und belief sich auf 90.538 Einheiten (91.578 im Q3/2020).

Zu den Statistiken sagte Paavo Nõgene, CEO der Tallink Grupp:
„Die Quartalsdreiperioden 2020 und 2021 waren fast wie ein Spiegelbild voneinander: Während die ersten anderthalb Monate des dritten Quartals 2020 nach der Aufhebung der Beschränkungen ziemlich positiv waren und die zweite Quartalshälfte sich durch den Beginn der zweiten Welle der COVID-Pandemie auszeichnete, war das dritte Quartal dieses Jahres in Bezug auf die Passagierzahlen in den ersten beiden Monaten aufgrund vieler anhaltender Einschränkungen ziemlich zurückhaltend und erst jetzt im September sehen wir einige Anstiege der Zahlen, auch in naher Zukunft . Allerdings sind die Zahlen noch weit von dem entfernt, was wir im dritten Quartal in Vor-COVID-Zeiten gewohnt waren, und wir rechnen nicht vor dem nächsten Frühjahr oder Sommer mit einem großen Anstieg der Passagierzahlen. Dies ist die Realität, mit der wir konfrontiert sind, und es ist klar, dass der Reisebranche eine weitere sehr schwierige Herbst-Winter-Saison bevorsteht.

Wir müssen zwar das nächste Jahr im Auge behalten und Pläne für eine Rückkehr zum Reisen nach dem Winter schmieden, aber wir müssen auch dafür Sorge tragen, dass wir unseren Betrieb jetzt für die bevorstehende Nebensaison so weit wie möglich optimieren und alle unsere Aktivitäten in den nächsten fünf Monaten bis Frühjahr 2022 so effizient wie möglich gestalten.“

Angesichts der Notwendigkeit, die Aktivitäten des Unternehmens für die bevorstehende Nebensaison zu optimieren und aufgrund einer sehr langsamen und hinter den Erwartungen liegenden Buchungszunahme für die Herbst-Winter-Saison hat das Unternehmen letzte Woche beschlossen, den Betrieb der Schiffe Baltic Queen, Silja Europa und Silja Serenade nach dem Ende der Winterferien im Januar vorübergehend einzustellen. Silja Europa wird während der Pause einige Sonderkreuzfahrten und Charterkreuzfahrten durchführen. Kunden, deren Buchungen von diesen Entscheidungen betroffen sind, werden von den Kundenservice-Teams des Unternehmens kontaktiert und Alternativangebote erhalten.

Darüber hinaus wird das Unternehmen seine Shuttleschiffe Star und Megastar ab dem 16. Oktober 2021 aus den traditionellen Winterfahrplan bis Frühjahr 2022 umstellen: die letzte Samstags-Abfahrt wird dann jeweils um 19.30 Uhr und die erste Sonntags-Abfahrt jeweils um 10:30 Uhr sein.

Die Tallink Silja GmbH ist eine Tochter der AS Tallink Grupp. Die AS Tallink Grupp ist der führende Passagier- und Gütertransportdienstleister im nördlichen Ostseeraum. Das Unternehmen besitzt 15 Schiffe und verkehrt unter den Marken Tallink und Silja Line auf vielen verschiedenen Routen. Darüber hinaus betreibt die Gruppe vier Hotels – drei in Tallinn und eins in Riga. Die AS Tallink Grupp beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter. In 2020, dem Jahr der globalen COVID-19-Pandemie beförderte Tallink Grupp 3,7 Mio. Passagiere und transportierte ca. 360.000 Frachteinheiten. Die AS Tallink Grupp ist an der Tallinner Börse und an der Nasdaq-Börse Helsinki notiert.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 14:00 – 20 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrt Lounge Apensen

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner