Tallink Group: Passagier- und Frachtstatistiken für das zweite Quartal 2021

Tallink Group: Passagier- und Frachtstatistiken für das zweite Quartal 2021

tallink-silja-galaxy

Tallink Grupp hat die Passagier- und Frachtstatistiken für Juni und Q2 2021 an die Börse veröffentlicht. Im Juni 2021 beförderte die Tallink Grupp 218.950 Passagiere, was einem Rückgang von 21,9% gegenüber dem Vorjahreszeitraum (280.580 Passagiere im Juni 2020) entspricht. Die Zahl der transportierten Frachteinheiten stieg im Juni 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 4,6% auf 31.440 Einheiten (30.064 im Juni 2020), die Zahl der transportierten PKW ging im Juni 2021 jedoch um 22,6% auf 58.390 Einheiten (75.418 im Juni 2020) zurück.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (April – Juni) beförderte die Tallink Grupp insgesamt 427.767 Passagiere, das sind 10,2 % mehr als im Vorjahr (388.212 Passagiere im 2. Quartal 2020). Die Zahl der transportierten Frachteinheiten stieg im 2. Quartal 2021 um 6,0% auf 91.990 Einheiten (86.755 Frachteinheiten im 2. Quartal 2020) und die Zahl der beförderten PKW im 2. Quartal 2021 um 22,7% auf 125.713 Einheiten (102.479 Fahrzeuge im 2. Quartal 2020).


Zu den Statistiken für Juni und Q2 sagte der CEO von Tallink Grupp Paavo Nõgene:
„Die Statistiken der Jahre 2020 und 2021 müssen im Kontext jedes Jahres sorgfältig betrachtet werden. Die Pandemiesituation und die Reisegewohnheiten der Menschen waren in den beiden fraglichen Jahren sehr unterschiedlich. Im Jahr 2020 war der April der härteste Monat, wobei im Mai eine gewisse Lockerung der Beschränkungen stattfand. So wurde beispielsweise der Pendlerverkehr zwischen Estland und Finnland bereits Mitte Mai 2020 wieder aufgenommen und der Tourismusverkehr kam Mitte Juni wieder zurück. In diesem Jahr wurden die Grenzen zu Finnland erst nach dem 21. Juni in gewissem Umfang wieder geöffnet, sodass die überwiegende Zeit des Quartals von starken Einschränkungen auf allen Routen gezeichnet war.

Außerdem war das Verbrauchervertrauen in Bezug auf Reisen im Jahr 2020 etwas höher: die meisten Menschen waren optimistisch, dass der Frühjahrs-Lockdown die Ausbreitung der Pandemie stoppen würde und sich das Leben nach der ersten Welle langsam wieder normalisierte. Was wir 2021 jedoch sehen, ist, dass diese Zuversicht aufgrund der neuen Wellen der Pandemie seit Herbst 2020 und auch wegen der erheblichen Verwirrung um die sich oft ändernden Reiseregeln, leicht schwindet.


Dies wird glücklicherweise dadurch ausgeglichen, dass die EU zumindest einige Vereinbarungen über die Vereinheitlichung der Reiseregeln in der gesamten Union getroffen und große Fortschritte bei den Impfprogrammen in allen unseren Heimatmärkten gemacht hat. Ich hoffe aufrichtig, dass die Vereinfachung der Regeln und die größere Immunität, die in unseren Ländern durch die Einführung der Impfung erreicht wurde, das Vertrauen der Reisenden stärken wird und mehr Menschen sich darauf freuen, in diesem Sommer bei Reisen in ihre Nachbarländer eine Pause von den Einschränkungen zu nehmen.


Wir haben unsererseits wieder hart daran gearbeitet, allen unseren Kunden viele spannende und sichere Reisemöglichkeiten in unserer Ostseeregion zu bieten. Ich hoffe, dass alle, die eine Mini-Kreuzfahrt nach Mariehamn, Visby, Helsinki, Stockholm, Ystad, Tallinn oder Höga Kusten unternehmen möchten, die Möglichkeit haben werden, diese mit uns zu machen. Willkommen an Bord!“

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen bis mindestens 21 Uhr im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner