Tallink Grupp 2018: Mehr Ladeeinheiten, mehr Gäste, weniger Fahrzeuge

Baltic Queen / © Tallink & Silja Line
Tallink Baltic / © Tallink Silja Line

Mehr Passagiere, mehr Ladeeinheiten, weniger Passagierfahrzeuge – Tallink Bilanz 2018


 

Die Gesamtzahl der von dem Konzern beförderten Passagiere stieg im Gesamtjahr 2018 auf 9.760.469 (gegenüber 9.755.720 im Jahr 2017). Die Gesamtzahl der 2018 von dem Konzern transportierten Ladeeinheiten erhöhte sich ebenfalls im Vergleich zum Vorjahr auf 384.958 Einheiten (gegenüber 364.296 im Jahr 2017). Die Zahl der 2018 von dem Konzern transportierten Passagierfahrzeuge sank jedoch leicht im Vergleich zum Vorjahr auf insgesamt 1.124.897 Fahrzeuge (gegenüber 1.134.323 im Jahr 2017).

 

Zu den Zahlen äußerte sich Paavo Nõgene, CEO der Tallink Grupp folgendermaßen:

„Die Tatsache, dass Tallink es geschafft hat, seine Passagierzahlen 2018 im Jahresvergleich trotz einiger Herausforderungen und auf unseren Markt einwirkender Faktoren erneut zu steigern, ist ein Ergebnis, mit dem wir zufrieden sein können. Die Werftzeit der Baltic Princess zu Jahresbeginn, die länger dauerte als ursprünglich geplant, schlug sich Anfang des Jahres in unseren Fahrgastzahlen nieder. Dies konnten wir jedoch während unserer Hochsaison wieder wettmachen. So erreichten wir auch im Juli des vergangenen Jahres wieder einen Fahrgastrekord mit insgesamt 1.223.901 Passagieren allein in diesem Monat.

Auf allen Strecken setzte sich auch das robuste Wachstum des Gütertransports das ganze Jahr über fort. Dies bescherte uns Ende 2018 einen neuen Rekord bei den innerhalb eines Jahres transportierten Ladeeinheiten. Neben unserem kontinuierlichen Programm zur Renovierung der Passagierschiffe arbeiten wir weiter daran, unsere Frachtschiffe zu modernisieren und auf den neuesten Stand zu bringen, um auch weiterhin diesen wichtigen Teil unseres Geschäfts weiterzuentwickeln. Die Verlegung unserer Frachtverbindung zwischen Estland und Finnland nach Muuga auf der estnischen Seite im Oktober 2017 und die Inbetriebnahme des „Smart Port“-Systems im Altstadthafen Tallinn im Frühjahr 2018 haben zu einem verbesserten Service für unsere Frachtkunden beigetragen.



2019 werden mehrere Schiffe aus unserer Flotte aufgewertet und erhalten eine neue, moderne Ausstattung. Dies ist nur eine der Maßnahmen, um noch mehr Kunden für die Schiffe von Tallink zu begeistern. Wir wissen, dass wir ständig an Veränderungen, Innovationen und Weiterentwicklungen arbeiten müssen, um den Vorsprung vor unseren Wettbewerbern zu halten und unsere Kundenzahlen auch in Zukunft zu steigern. Ich bin mir sicher, dass wir mit dem starken, engagierten und professionellen Team hier bei Tallink unser Bestes geben werden, um die Erwartungen an uns zu erfüllen und hoffentlich sogar noch zu übertreffen.“

Die Tallink Silja GmbH ist eine Tochter der AS Tallink Grupp. Die AS Tallink Grupp ist der führende Passagier- und Gütertransportdienstleister im nördlichen Ostseeraum. Das Unternehmen besitzt 14 Schiffe und verkehrt unter den Marken Tallink und Silja Line auf sieben verschiedenen Routen. Darüber hinaus betreibt die Gruppe vier Hotels – drei in Tallinn und eins in Riga. die AS Tallink Grupp beschäftigt mehr als 7.400 Mitarbeiter in sechs Ländern. Mit ihren Fähren verreisten 2018 über 9,7 Millionen Passagiere. Die AS Tallink Grupp ist an der Tallinner Börse seit 2005 und an der Nasdaq-Börse Helsinki seit 2018 notiert.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Die neue Mein Schiff 2 im Trockendock der Meyer Turku Werft / © TUI Cruises

Mein Schiff 2: Das ist neu – Bilder & Videos

https://www.youtube.com/watch?v=YfjV-kZCcwIhttps://www.youtube.com/watch?v=FqEJ9cV7jzAhttps://www.youtube.com/watch?v=EK6i3bU6lEQ Es ist soweit: Die Mein Schiff 2 feiert heute den offiziellen Erstanlauf in Kiel – Erste Reisen folgen bald Es ist passiert: die Mein Schiff 2 feiert ihren Erstanlauf

Weiterlesen »
MV Werften - Standort Wismar / © MV Werftgruppe

MV Werften erweitert Konstruktionskapazitäten

Die Werftengruppe übernimmt Neptun Ship Design aus Rostock. Deutschlands größtes Schiffsdesign-Büro verfügt dank seines beeindruckenden Know-hows und überzeugender Konstruktionen seit Jahrzehnten weltweit über einen exzellenten Ruf. Neptun Ship Design in

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Teile die Meldung kostenfrei mit deinen Freunden & Bekannten

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Google+
Email
Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.

Folge uns auch auf Facebook

Folge uns auch auf Youtube