Tallink Silja: Aufsichtsrat verzichtet auf Gehalt

Tallink Silja: Aufsichtsrat verzichtet auf Gehalt

silja-romantika

Die Mitglieder des Aufsichtsrats der Tallink Grupp Enn Pant, Ain Hanschmidt, Kalev Järvelill, Toivo Ninnas, Eve Pant und Raino Paron haben in dieser Woche einstimmig beschlossen, auf ihre Aufsichtsratsentlohnung zu verzichten. Dies gilt vorerst für die kommenden drei Monate.

Bezogen auf diese Entscheidung sagt Aufsichtsratsvorsitzender Enn Pant: „In der momentanen durch den Coronavirus ausgelösten Wirtschaftskrise schauen wir weltweit alle nach Lösungen um das Überleben und den Erhalt von Betrieben zu gewährleisten. Auf die Aufsichtsratsentlohnung zu verzichten ist das mindeste, was wir in der momentanen Situation tun können.

Das Management Board sowie alle 7.200 Beschäftigten von Tallink Silja arbeiten momentan bestimmt, hartnäckig und professionell, um die Zukunft des Unternehmens sicherzustellen. Der Aufsichtsrat sieht und wertschätzt sehr, was von den Mitarbeitern momentan geleistet wird.“

Colin Douglas Clark, das siebte Mitglied des Aufsichtsrats der Tallink Grupp, erhält kein Gehalt für seine Tätigkeit als Aufsichtsratsmitglied.“

Die Tallink Silja GmbH ist eine Tochter der AS Tallink Grupp. Die AS Tallink Grupp ist der führende Passagier- und Gütertransportdienstleister im nördlichen Ostseeraum. Das Unternehmen besitzt 14 Schiffe und verkehrt unter den Marken Tallink und Silja Line auf sieben verschiedenen Routen. Darüber hinaus betreibt die Gruppe vier Hotels – drei in Tallinn und eins in Riga. die AS Tallink Grupp beschäftigt mehr als 7.200 Mitarbeiter in sechs Ländern. Mit ihren Fähren verreisten 2019 rund 9,8 Millionen Passagiere. Die AS Tallink Grupp ist an der Tallinner Börse seit 2005 und an der Nasdaq-Börse Helsinki seit 2018 notiert.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.