Tallink Silja: Finnisches Unternehmen übernimmt Inneneinrichtung der MyStar

Tallink Silja: Finnisches Unternehmen übernimmt Inneneinrichtung der MyStar

MyStar_nimi_3

Der estnische Schifffahrtsriese Tallink Grupp und das finnische Innenarchitekturunternehmen dSign Vertti Kivi & Co kooperieren erneut beim Innenarchitekturkonzept für Tallinks neuestes Schiff, die LNG-betriebene MyStar, die von der Werft Rauma Marine Constructions (RMC) gebaut wird. Der Bau des Schiffes hat am 6. April 2020 in der finnischen Rauma Werft begonnen, Anfang 2022 soll es den Betrieb auf der Route Tallinn-Helsinki aufnehmen. Die Vereinbarung baut auf der Kooperation zwischen den beiden Unternehmen für den Bau der Megastar auf: Tallink Siljas derzeitiges Flaggschiff fährt seit Anfang 2017 zwischen den beiden Hauptstädten Estlands und Finnlands.

„Es ist großartig, erneut in den Kreationsprozess des neuesten Flaggschiffs auf Tallink Siljas populärster Route zwischen Tallinn und Helsinki involviert zu werden. Tallink Silja hat auf seine Kunden gehört und schenkt uns Vertrauen, mit einem weiteren Erfolgskonzept für die Zukunft zu kommen, genau, wie wir es bereits für die Megastar gemacht haben. Wir setzen auf unsere Erfahrung und freuen uns auf die Herausforderungen, die dieses Projekt mit sich bringt. Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, ein fließendes Reiseerlebnis zu ermöglichen sowie unterschiedliche Arten von gemütlichen Orten zu schaffen. Unser „Future Way of Travel“-Team, das auf Schiffsdesign spezialisiert ist, hat bereits sehr viele Ideen und wir sind bereit, sämtliche Erwartungen erneut zu übertreffen. Unser Motto lautet: Nicht das Reiseziel ist das Wichtigste, sondern die Reise dahin“, berichtet Vertti Kivi, Head of Creative Design Team.

Das Schiffsdesign wird ein neuartiges Konzept einer beeindruckenden Customer Journey enthalten, das sich aus vielen verschiedenen Eindrücken zusammensetzt, die sich je nach den verschiedenen Bedürfnissen während des Tages ändern und den Reisenden einladen, mitzukommen und sich dem Abenteuer anzuschließen.

Der klare skandinavische Look wird durch haptisch angenehme Materialien und Grafiken unterstützt, die von der Ostsee inspiriert sind. Neben der Business and Comfort Lounge und zur Freude von Kunden, die mit Kindern reisen, wird das neue Schiff auch eine Family Lounge mit Kinderspielbereichen und eine noch üppigere Einkaufswelt bieten. Die Navigation zwischen den verschiedenen Räumen wird durch geräumige Fenster und Glasfronten erleichtert, die verschiedene Kundenbereiche verbinden.

„Wir von Tallink Silja freuen uns sehr, unsere sehr gute Kooperation mit dSign Vertti Kivi & Co fortzuführen, die mit dem Flaggschiff unserer Flotte, der Megastar, begann und mit der Renovierung unseres Tallink Spa & Conference Hotels in Tallinn bereits erfolgreich fortgesetzt wurde. Unsere Kunden schätzen das frische, moderne skandinavische Design von Vertti Kivi sehr, das zeigen unsere hohen Kundenzufriedenheits-Ratings. Wir freuen uns, dieses neue und aufregende Projekt gemeinsam mit Vertti Kivi zu starten und unser neuestes Schiff noch kundenfreundlicher, einladender und gemütlicher zu machen und jedem Passagier, egal ob Klein oder Groß, ein unvergessliches Reiseerlebnis bieten zu können“, freut sich Peeter Kangro, Route Director Tallinn-Helsinki und Projektmanager der MyStar.

Insgesamt hat die Rauma-Werft bisher Kooperations-vereinbarungen mit rund 44 Lieferanten für das Bauprojekt MyStar geschlossen. Zum Beispiel werden die MAN Energy Solutions kraftstoffsparende LNG-Hauptmotoren für das neue Schiff liefern. ABB Marine & Ports wird unter anderem die beiden Antriebsmotoren und die erforderlichen Elektromotoren liefern; KOJA wird die energieeffiziente Lüftungs- und Klimaanlage entwerfen und liefern, und Merima wird Kabinen und öffentliche Passagierräume für das neue Schiff bauen.

„Die Kooperationspartner, die für das Bauprojekt des neuen Schiffes ausgewählt wurden, sind bekannt und etabliert und zählen zu innovativsten Fachleuten auf ihrem Gebiet. Wir freuen uns, dass dSign Vertti Kivi & Co für die gesamte Innenarchitekturlösung des Schiffes MyStar verantwortlich ist. Zusammen mit Tallink, Vertti Kivi und anderen Kooperationspartnern werden wir das neue emotionale und funktionale Reisekonzept für die verschiedenen Reisegruppen zwischen Tallinn und Helsinki verwirklichen“, sagte Jyrki Heinimaa, CEO von Rauma Marine Constructions (RMC).

Ab Januar 2022 werden planmäßig zwei LNG-betriebene umweltfreundliche Shuttle-Schiffe auf der Route von Tallink zwischen Tallinn und Helsinki verkehren.

Die Tallink Silja GmbH ist eine Tochter der AS Tallink Grupp. Die AS Tallink Grupp ist der führende Passagier- und Gütertransportdienstleister im nördlichen Ostseeraum. Das Unternehmen besitzt 14 Schiffe und verkehrt unter den Marken Tallink und Silja Line auf sieben verschiedenen Routen. Darüber hinaus betreibt die Gruppe vier Hotels – drei in Tallinn und eins in Riga. Die AS Tallink Grupp beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter in Estland, Finnland, Schweden, Lettland, Russland und Deutschland. Mit ihren Fähren verreisten 2019 fast 9,8 Millionen Passagiere, daneben wurden rund 380.000 Frachteinheiten verladen Die AS Tallink Grupp ist an der Tallinner Börse und an der Nasdaq-Börse Helsinki notiert.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt-News vom 19.09.2020

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Unsere Kreuzfahrtnews vom heutigen 19.09.2020  Auch am heutigen Samstag gibt es einige Neuigkeiten aus der Kreuzfahrtwelt. Die wohl wichtigste News des Tages ist, dass

Jetzt lesen »

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*