Tallink Silja nimmt im August den Verkehr zwischen Tallinn und Stockholm

Tallink Silja nimmt im August den Verkehr zwischen Tallinn und Stockholm

Baltic Queen / © Tallink & Silja Line
Baltic Queen / © Tallink & Silja Line

Pressemitteilung von Tallink Silja

Tallink Grupp hat angekündigt, den Verkehr zwischen Tallinn und Stockholm ab dem 26. August 2020 in begrenzter Kapazität und zunächst hauptsächlich für den Güterverkehr wieder aufzunehmen. Der Verkehr zwischen den beiden Hauptstädten wurde aufgrund der im März dieses Jahres in Estland verkündeten Covid-19-Pandemie und des Ausnahmezustands eingestellt.

Ab dem 26. August wird das Schiff Baltic Queen jede Woche eine Hin- und Rückfahrt auf der Strecke Tallinn-Stockholm durchführen, die am Dienstagabend von Stockholm und am Mittwochabend von Tallinn abfährt.

Zusätzlich zu den Hin- und Rückfahrten von Tallinn nach Stockholm wird Baltic Queen an Wochenenden auch auf der Strecke Turku-Tallinn verkehren und jede Woche montags und donnerstags Frachttransporte zwischen Turku und Stockholm anbieten.

Der wöchentliche Streckenplan von Baltic Queen ab dem 26. August sieht wie folgt aus:

Montag: Turku-Stockholm

Dienstag: Stockholm-Tallinn

Mittwoch: Tallinn-Stockholm

Donnerstag: Stockholm-Turku

Freitag: Turku-Tallinn

Samstag: Tallinn-Turku

Sonntag: keine Abfahrten

Den genaueren Zeitplan für die Abfahrten der Baltic Queen sowie Buchungsmöglichkeiten finden Sie unter www.tallinksilja.de.

„Wir freuen uns, dass die allmähliche Verbesserung der Pandemiesituation in Schweden im letzten Monat es uns ermöglicht, ernsthaft über die Wiederaufnahme des Transportdienstes zwischen Tallinn und Stockholm nachzudenken, auch wenn die Kapazität zunächst reduziert ist. Es ist jedoch klar, dass der Tourismusverkehr und die Beförderung von Passagieren ohne Auto weiterhin ausgesetzt werden, bis die Behörden ihre Reisehinweise für Schweden ändern und bis die Reisebeschränkungen aufgehoben werden “, sagte Paavo Nõgene, CEO von Tallink Grupp.

„Ende August werden wir den Frachttransport zwischen unseren beiden Hauptstädten wieder vereinfachen und auch unsere Frachtstrecke Turku-Stockholm mit einem weiteren Schiff zusätzlich unterstützen. Da sich die Situation in Schweden weiter verbessert und die Nachfrage auf der Strecke Tallinn-Stockholm steigt, werden wir die Strecken und Fahrpläne überprüfen und, falls notwendig, schnell Änderungen vornehmen, um die Verkehrsverbindungen gemäß den Marktanforderungen anzubieten“, fügte Nõgene hinzu.

„Unserer Meinung nach ist es wichtig, dass zwischen unseren Ländern genügend Frachttransportkapazitäten vorhanden sind und dass Menschen, die in Skandinavien arbeiten, über die erforderlichen Transportmöglichkeiten verfügen, um zur Arbeit zu kommen und dass diese Optionen sicher sind. Unsere Schiffe sind groß und bieten daher die besten Möglichkeiten und genug Abstand auf Reisen. Die Passagiere können sich auf ihre Arbeit vorbereiten oder in sich in ihre Kabine zur Entspannung zurückziehen“, kommentierte Nõgene.

Auf den Schiffen der Tallink Grupp gibt es noch immer Passagierzahlenbeschränkungen – nur 75% der gesamten Passagierkapazität sind jeweils zulässig. Auf allen Schiffen gelten strenge Hygieneanforderungen, und alle Passagiere müssen beim Check-in bestätigen, dass sie gesund sind und keine Virussymptome aufweisen. Passagiere mit Virussymptomen oder mit Krankheit dürfen nicht einsteigen.

Die Tallink Silja GmbH ist eine Tochter der AS Tallink Grupp. Die AS Tallink Grupp ist der führende Passagier- und Gütertransportdienstleister im nördlichen Ostseeraum. Das Unternehmen besitzt 15 Schiffe und verkehrt unter den Marken Tallink und Silja Line auf sieben verschiedenen Routen. Darüber hinaus betreibt die Gruppe vier Hotels – drei in Tallinn und eins in Riga. die AS Tallink Grupp beschäftigt rund 6.000 Mitarbeiter in sechs Ländern. Mit ihren Fähren verreisten 2019 rund 9,8 Millionen Passagiere. Die AS Tallink Grupp ist an der Tallinner Börse seit 2005 und an der Nasdaq-Börse Helsinki seit 2018 notiert.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.