Taufe der P&O Iona beim heutigen Erstanlauf in Southampton

Taufe der P&O Iona beim heutigen Erstanlauf in Southampton

P&O Iona startet mit Norwegen Kreuzfahrten in der Premieren-Saison / © P&O Cruises
P&O Iona - Schwester der P&O Arvia © P&O Cruises

P&O Iona wird heute in Southampton getauft! 

Schiffstaufe! Heute gibt es für die P&O Cruises, eine Marke der Carnival Corporation, etwas ganz besonderes zu feiern, denn P&O Iona, das erste LNG Kreuzfahrtschiff für die britische Reederei, wird heute auf ihren Namen getauft. Im selben Rahmen findet für das Schiff auch der Erstanlauf im britischen Hafen von Southampton statt. 

Würde die derzeitige Situation eine andere darstellen, so würde die heutige Taufe wohl die größte Schiffstaufe der Geschichte der P&O Cruises darstellen. Durch die Pandemie werden die Feierlichkeiten aber im kleinstmöglichen Rahmen stattfinden, Einladungen zum Online-Event wurden vor einigen Wochen bereits versandt, Gäste vor Ort sind eine absolute Rarität und auf das nötigste Minimum reduziert. Die Taufe wurde in großen Teilen so geplant, dass sie als virtuelles Event gefeiert wird. 

Die Taufe des Neubaus, der auf der Meyer Werft in Papenburg gefertigt wurde, findet mit einer eher untypischen Taufpatin statt. Es handelt sich hierbei nämlich nicht um eine große Bekanntheit, sondern um eine Frau, die für P&O Cruises während der gesamten Pandemie die Flagge hochgehalten hat. Ende April hatte das Unternehmen die Taufpatin bekanntgegeben, es handelt sich hierbei um Irene Hays, Vorsitzende von Hays Travel, einem der größten Reisebüros in Großbritannien.

Aufgrund des Engagements des Unternehmens während der Pandemie, kam niemand anders als Irene Hays als Taufpatin in Frage, so P&O Cruises. Erst am Vormittag hat P&O Iona ihren Liegeplatz in Southampton erreicht, wurde während der Einfahrt gebührend des Erstanlaufs mit eingeschalteten Wasserwerfern der Schlepper begleitet.

Die eigentlichen Planungen der P&O Cruises sahen vor, dass P&O Iona Anfang 2020 hätte getauft werden sollen, durch die Corona-Pandemie kam es allerdings zu Bauverzögerungen, später verschob sich auch die Übernahme mehrfach. Zu diesem Zeitpunkt war die Inbetriebnahme aufgrund der Pandemie ohnehin nicht mehr möglich. Erst am 09.10.2020 erfolgte schließlich die offizielle Übernahme des Kreuzfahrtschiffes, bis heute konnten aber noch keine Gäste an Bord begrüßt werden.

Auch wird es nach der heutigen Taufe noch eine ganze Zeit dauern, bis das Schiff erstmals Passagiere begrüßen wird, aktuell ist die Jungfernfahrt für den 07.08.2021 vorgesehen. P&O Britannia soll als erstes Schiff der Flotte bereits am 27.06.2021 für geimpfte Briten Fahrt aufnehmen.

P&O Iona stellt das größte Kreuzfahrtschiff dar, das sich jemals in der Flotte von P&O Cruises befunden hat, sie basiert auf derselben Baureihe wie beispielsweise AIDAnova, AIDAcosma (noch im Bau), Costa Smeralda, Mardi Gras oder Costa Toscana (im Bau). Zusätzlich wird sie eine baugleiche Schwester, die P&O Arvia, bekommen.

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner