Tourismus: Auslandsreisen werden nicht verboten!

Tourismus: Auslandsreisen werden nicht verboten!

aidaperla-kanaren-ostern-la-palma-43

Deutschland wird kein Verbot für Auslandsreisen aussprechen 

Spätestens seit der letzten Ministerpräsidentenkonferenz wurde nochmal deutlich, dass die Bundesregierung gerne jeglichen Urlaub im Ausland unterbinden möchte. Auch Vorschläge zu innerdeutschem Urlaub wurden weiterhin abgelehnt. 

Zum Höhepunkt kam es allerdings vor einigen Tagen, denn da mussten wird vermelden, dass tatsächlich geprüft wurde, ob Auslandsreisen zu touristischen Zwecken sogar verboten werden konnten. Schon zu diesem Zeitpunkt war aber klar, dass eine solche Maßnahme kaum umsetzbar gewesen wäre. Nun wurde laut verschiedenen Medien auch der Prüfvorgang in dieser Sache abgeschlossen. 

Das Ergebnis der Prüfungen ist zwar wenig überraschend, aber dennoch erleichternd: es wird kein Verbot für touristischen Reisen im Ausland geben. Damit werden auch die Kreuzfahrten, die aktuell durchgeführt werden (Kanaren / Mittelmeer) weiterhin möglich bleiben. In anderen Ländern konnten die Ausreiseverbote allerdings bisher schon durchgesetzt werden, so beispielsweise in Großbritannien. 

Überhaupt zustande kam das Thema, weil der Inlandstourismus schon seit Monaten auf Eis gelegt wurde, aber immernoch tausende Deutsche touristische Reisen im Ausland unternommen habe. Daher wollte die Regierung einen derartigen Beschluss wenigstens in der Umsetzbarkeit prüfen lassen. 

Trotz des gescheiterten Versuchs die Urlaubsreisen rechtlich zu untersagen, rät die Bundesregierung weiterhin davon ab, derartige Reisen aktuell zu unternehmen. Ab heute gilt auch die Regelung, dass alle Flugreisenden vor ihrer Rückreise einen negativen Coronatest vorweisen müssen – eine weitere Erschwerung der Reisen. AIDA Cruises, Hapag Lloyd Cruises und TUI Cruises lösen diese Vorgabe, in dem an Bord getestet wird. 

Durch diese Gegebenheit besteht glücklicherweise nun weiterhin kein Grund dafür, den Betrieb auf den Kanarischen Inseln wieder einzustellen. AIDAperla, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2 und MS Europa 2 werden also weiterhin vor Ort kreuzen. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner