Ex Pacific Eden wird ab April 2019 für Transocean Kreuzfahrten fahren / © CMV

Transocean übernimmt Pacific Eden von P&O Cruises ab 2019

Das neue Schiff wird von TransOcean zusätzlich zu MS ASTOR auf dem deutschsprachigen Markt vertrieben. Es ist geplant, dass im Sommer 2019 beide Schiffe in Nord- und West-Europa kreuzen, während im Winter das neue Schiff die Route nach und von Australien übernimmt und die ASTOR auf große Weltreise geht.

„Wir freuen uns sehr, durch das neue Schiff die Kapazität für unsere Gäste deutlich zu erhöhen und noch mehr spannende und abwechslungsreiche Routen anbieten zu können“, so Klaus Ebner, Leiter Marketing und Vertrieb bei TransOcean Kreuzfahrten. „Was uns noch fehlt, ist allerdings ein Name.“

Als besondere Aktion bittet TransOcean daher alle Stammgäste, Weltentdecker, Kreuzfahrtenthusiasten sowie die Vertriebspartner und Expedienten in den Reisebüros, sich an der Namensfindung für das neue Schiff zu beteiligen. „Ein Name, den die Mehrzahl unserer Gäste und Partner gut finden, ist eine großartige Basis für den Erfolg unseres neuen Schiffes.“ freut sich Klaus Ebner.

Ex Pacific Eden wird ab April 2019 für Transocean Kreuzfahrten fahren / © CMV
Ex Pacific Eden wird ab April 2019 für Transocean Kreuzfahrten fahren / © CMV

Benannt werden soll das Schiff passend zum Konzept der Flotte nach einem berühmten Weltentdecker. Zur Auswahl stehen die Namen ‚Pytheas‘, ‚Vasco da Gama‘, ‚Henry Hudson‘ und ‚Amerigo Vespucci‘.

Der Katalog für das neue Schiff ist in Vorbereitung und kann ab Mai über unsere Webseite bestellt werden.

Das Schiff auf einen Blick

  • Maximal 1160 Passagiere
  • BRZ 55 820
  • Länge 219 m
  • 9 Passagierdecks
  • 630 Kabinen, davon 80% Außenkabinen: 1 Penthouse mit Balkon, 28 Suiten mit Balkon, 120 Balkonkabinen, 352 Außenkabinen, 129 Innenkabinen

 
 
Stimmt jetzt für den Namen ab
 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.