Das heruntergekommen Walfangboot "Petrel" in Grytviken

TUI Cruises streicht nun auch die Färöer Inseln

Nachdem sämtliche Reedereien vor Jahren schon begonnen haben, die Anläufe auf den Färöer Inseln zu streichen wegen des bestialischen Walschlachtens, hat sich nun auch TUI Cruises mit der Mein Schiff Flotte dazu durchringen können. Tui Cruises wurde deswegen immer wieder in den Mittelpunkt von Tierschützern gestellt, zuletzt hat sich auch Udo Lindenberg öffentlich dazu ausgesprochen, dass Tui Cruises reagieren soll. Er habe auch mit der Geschäftsführung gesprochen, so seine Statements auf seiner Facebook-Seite.

Nun ist es bei TUI Cruises wohl angekommen, denn im Sommerfahrplan 2019 lassen sich keine Reisen mehr mit Stopps auf den Färöer Inseln finden. Ob es letztlich daran lag, dass man mit Udo Lindenberg auch ein Zugpferd für die beliebten Rockliner Kreuzfahrten hat, ist nicht auszuschließen. Fakt ist nur, Mein Schiff wird die Färöer Inseln erstmal nicht mehr anfahren, was dann doch schon positiv, nach Jahren der Ignoranz. AIDA Cruises, Hapag Lloyd Cruises und weitere Reedereien haben das schon vor über zwei Jahren gemacht.

Das heruntergekommen Walfangboot "Petrel" in Grytviken
Das heruntergekommen Walfangboot „Petrel“ in Grytviken

Udo Lindenberg schrieb zuletzt auf Facebook

hi experten , liebe tierschutz-freunde . hier gibts neuigkeiten zum thema tui-cruises : färöer- inseln :

TUI Cruises wird ab Sommer 2019 mit keinem seiner Schiffe die Färöer-Inseln mehr anlaufen. Stattdessen wird TUI Cruises in ihren neuen Routings auf den Island-Fahrten entweder einen zusätzlichen Seetag einbauen oder mit Stavanger/ Norwegen oder Invergordon/ Schottland einen anderen attraktiven Hafen anlaufen .

geht doch , 😉😄euer udo

Die Färöer Inseln ersetzt TUI Cruises mit einem Stopp in Stavanger beziehungsweise Invergordon, auf einigen Reisen auch mit einem zusätzlichen Seetag.

TUI Cruises sagt nun, dass man die Ausübung des dortigen Walfangs aufs Schärfste verurteilt. Allerdings sei man auch der Meinung, dass ein Boykott nicht helfen wird, den Walfang dort zu beenden.

 

TUI Cruises Kreuzfahrtschiffe

Mein Schiff Zielgebiete

 

Werde Mitglied in der Mein Schiff Facebook-Gruppe
Werde Mitglied in der Mein Schiff Facebook-Gruppe

 
[angebot id=“119042″]

3 Kommentare zu „TUI Cruises streicht nun auch die Färöer Inseln“

  1. Hallo,

    das Aufmacherfoto der Petrel passt überhaupt nicht zum Artikel. Grytviken ist ein Ort auf Südgeorgien, einer subantarktischen Insel.

    1. Das Bild passt hervorragend dazu, die Petrel ist ein altes Walfangboot und das steht auch unter dem Bild auch alles so dabei.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.