Vier tote Passagiere auf MS Zaandam – 138 erkrankte Personen, 2 Corona-Fälle bestätigt

Vier tote Passagiere auf MS Zaandam – 138 erkrankte Personen, 2 Corona-Fälle bestätigt

MS Zaandam / © Holland America Line
MS Zaandam / © Holland America Line

Auf der MS Zaandam von Holland America Line herrschen keine gute Zeiten. Viele Gäste und auch Crewmitglieder sind erkrankt an Bord. Auch sind vier Menschen auf dem Kreuzfahrtschiff verstorben. Die MS Rotterdam kommt der MS Zaandam heute zur Hilfe.

Die MS Zaandam liegt vor der Küste Panamas und bekam nun Hilfe der Schwester MS Rotterdam. Diese hatl nicht nur medizinisches Personal auf die MS Zaandam gebracht, sondern wird nun auch gesunde Gäste übernehmen und in Sicherheit bringen. Vorwiegend sollen die Gäste die über 70 Jahre alt sind übernommen werden auf die MS Rotterdam, ebenso wie Gäste aus Innenkabinen.

An Bord der Zaandam sind derzeit 53 Gäste und 85 Besatzungsmitglieder mit grippeähnlichen Symptomen. Zudem bestätigt Holland America Line, dass vier Menschen an Bord der MS Zaandam verstorben sind. Gestern wurden einige Gäste auf Corona-Virus getestet, mindestens zwei Personen sind positiv getestet worden.

Am 22. März hatte man an Bord der MS Zaandam schon angefangen Personen mit grippeähnlichen Symptomen zu isolieren auf ihren Kabinen.

Insgesamt sind 1243 Gäste an Bord des Schiffes und 586 Besatzungsmitglieder.

Für die ärztliche Versorgung sind vier Ärzte und vier Krankenschwestern an Bord, mit der Hilfe von MS Rotterdam erhöht sich das Ganze nochmal um zwei Ärtze und vier Krankenschwestern.

Die Reise der MS Zaandam sollte eigentlich vom 7. März bis 21. März andauern. Seit dem 14. März durfte allerdings schon kein Gast mehr an Land. Ursprünglich sollte die Reise von Buenos Aires nach San Antonio in Chile führen.

Wie die Reise nun letztlich endet ist nicht bekannt. Die Behörden in Panama haben lediglich Ship-to-Ship-Operations freigegeben, so dass die Gäste und Crew zwischen den beiden Schiffen gewechselt werden darf. Anlegen im Hafen scheint weiterhin genau so verboten zu sein wie das Ausschiffen der Gäste. Holland America Line teilt mit, dass man mit den Behörden verhandelt, den Panamakanal passieren zu dürfen um die Schiffe nach Fort Lauderdale in den USA zu bringen.bekam 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt-News vom 19.09.2020

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Unsere Kreuzfahrtnews vom heutigen 19.09.2020  Auch am heutigen Samstag gibt es einige Neuigkeiten aus der Kreuzfahrtwelt. Die wohl wichtigste News des Tages ist, dass

Jetzt lesen »

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*