Viking Ocean Cruises: Sonderzahlung für die Mitarbeiter

Viking Ocean Cruises: Sonderzahlung für die Mitarbeiter

Viking Star (baugleiche Schwester zur Viking Sky) / © Viking Ocean Cruises
© Viking Ocean Cruises

Viking Ocean Cruises mit einer Sonderzahlung für seine Mitarbeiter

Viking Ocean Cruises gehört zu den am schnellsten wachsenden Kreuzfahrtunternehmen der Welt und hat innerhalb der Corona-Pandemie schon einige Male bewiesen, dass die Mitarbeiter das Kapital des Unternehmens sind. Auch zu Weihnachten agiert das Unternehmen äußerst mitarbeiterfreundlich und hat den Mitarbeiter ein „Holiday Payment“ in Höhe von 250 Dollar zugesagt, so das crew-center.

Viking Ocean Cruises hatte jeweils frühzeitig auf die Änderungen innerhalb der Pandemie reagiert, war mitunter immer das Unternehmen, das am weitesten im Voraus abgesagt hat – und behielt bisher damit immer Recht. 

Die Sonderzahlung erfolgt in erster Linie um den Mitarbeitern durch die aktuell schwere Zeit zu helfen. Mit dieser neuerlichen Maßnahme beweist Viking Ocean Cruises erneut seine Mitarbeiterfreundlichkeit. Bisher sind derartige Vorgänge bei anderen Kreuzfahrtunternehmen nicht bekannt geworden. 

Neben Viking Ocean Cruises gehört auch Viking River Cruises zum Viking-Konzern. Für die Mitarbeiter der Flusskreuzfahrtschiffe zählt die Sonderzahlung nicht, da diese bereits im Vorfeld eine Urlaubszahlung erhalten hatten. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

1 Kommentar zu „Viking Ocean Cruises: Sonderzahlung für die Mitarbeiter“

  1. Mit Viking bin ich schon gefahren, mit der Viking Lavrinenkov von Kiew nach Jalta, Odessa, Sewastopol.

    Eine sehr schöne Reise mit gutem Essen und Service, nette Crew, sehr empfehlenswert.

    Wolga und Dnepr haben schon was als Reiseziel, auf der Wolga war ich 22 Tage mit der Nicolaj Baumann, 1992.

    Das waren beides tolle Erlebnisse, besonders auch die Kosaken und die Diskussionen am Abend mit den Ukrainern und Russen.

    Der russische Reiseleiter hat mir zum Abschied gesagt: „Du hast slawische Seele…“

    Allerdings bin ich Deutscher, Ausländer gab es in Jahrhunderten in unserer Verwandtschaft nicht, ich habe aber seit über 20 Jahren

    eine portugiesische Freundin – das ist mein Sonnenschein – nicht etwa die Ehefrau, die kenne ich schon im 44. Jahr,

    wird von mir gerne als „Oberkommando“ bezeichnet…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.