Wärtsilä erhält Auftrag zur Entwicklung und Ausstattung emissionsfreier Fähren

Wärtsilä erhält Auftrag zur Entwicklung und Ausstattung emissionsfreier Fähren

heckwelle-02

Wärtsilä hat bekanntgegeben, dass man den Auftrag für die Entwicklung und die Ausstattung zweier emissionsfreier Fähren erhalten habe. Die Fertigung dieser Fähren soll für den Betreiber Boreal Sjö erfolgen. Als Werft wird die Holland Shipyards in den Niederlanden dienen. 

Laut Wärtsilä habe man den Auftrag für das Design und die Ausstattung der beiden Fähren bereits im April 2020 erhalten, das Design solle eine maximale Optimierung des Energieverbrauchs der Schiffe beinhalten. Im Bereich der Ausstattungen soll Wärtsilä für den Betreiber die Triebwerksmotoren, Batterien, Ladegeräte und diverse weitere elektrische Systeme herstellen. Schon im Herbst 2021 möchte der Betreiber die beiden Fähren in den Dienst nehmen. 

Leicht erschwerend ist, dass es sich bei den Bestellungen nicht um baugleiche Schiffe handelt. Der Betreiber hat zum Einen eine Fähre mit 30 Metern Länge für 10 Autos und 100 Passagiere bestellt, das zweite Schiff soll über eine Länge von 50 Metern verfügen und entsprechend 35 Autos und 149 Passagiere mit sich führen können. Betrieben werden die Schiffe zwischen Launes und Kvellandstrand und zwischen Abelnes und Andabeloy in Norwegen. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.